Michael Schreyer

Neuer Kämmereileiter wirft hin

Michael Schreyer

Kassel. Michael Schreyer, neuer Leiter des Amtes Kämmerei und Steuern der Stadt Kassel, wird das Rathaus Ende Januar wieder verlassen. Aus privaten Gründen will der 42-Jährige nach Hamburg zurückkehren.

Anfang Juli des vergangenen Jahres war der Finanzfachmann von der Finanzbehörde Hamburg in die Kasseler Stadtverwaltung gewechselt. Dort hatte er den langjährigen Kämmereileiter Rolf Hedderich abgelöst, der Ende Juli 2014 in den Ruhestand gegangen war. Schreyer war in der Hansestadt Referatsleiter für Steuern. Zuvor arbeitete er als Sachgebietsleiter beim Finanzamt für Großunternehmen in Hamburg. Vor seinem Eintritt in die Steuerverwaltung war er als Fachanwalt für Steuerrecht tätig.

Der Familienvater, der Rechts-, Wirtschafts- und Steuerwissenschaften studiert und neben der Steuerfachanwaltsausbildung auch die Steuerberaterprüfung bestanden hatte, galt als Idealbesetzung, um in der Kämmerei die Stadtfinanzen zu managen.

Eigentlich wollte der Finanzexperte seine Familie nach Kassel holen. Doch Schreyers Ehefrau ist in Hamburg beruflich gebunden und hat, wie sich inzwischen herausstellte, auf absehbare Zeit keine Möglichkeit, nach Kassel zu wechseln. Daher könne man den Lebensmittelpunkt nicht wie eigentlich geplant nach Kassel verlegen, erklärt Schreyer seine Entscheidung. Ein dauerhaftes Pendeln zwischen dem Wohnort der Familie bei Hamburg und Kassel sei keine zumutbare Alternative, vor allem auch der noch kleinen Kinder wegen. „Deshalb habe ich mich mit großem Bedauern entschieden, mich beruflich wieder nach Norddeutschland zu orientieren“, sagt der Familienvater. Einen neuen Job hat er dort auf Anhieb bekommen.

Kassels Oberbürgemeister Bertram Hilgen (SPD) bedauert die Entscheidung Schreyers und bedankte sich für die gute geleistete Arbeit. Der Chefposten in der Kämmerei wird jetzt erneut ausgeschrieben, um einen Nachfolger zu finden. (ach) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.