Broschüre gibt Überblick über mehr als 30 Grünanlagen

Kassels Parks und Gärten im Porträt: So grün ist unsere Stadt

+
Schöne Kulisse für die Vorstellung des Hefts: Von links Brigitte Rathmann (Broschüren-Redaktion), Umwelt- und Gartenamtsleiterin Dr. Anja Starick und Geschäftsführer Andreas Bilo von Kassel Marketing im Botanischen Garten an der Bosestraße.

Kassel. „Gärten und Parks in Kassel“ heißt eine 40-seitige Broschüre, die Kassel Marketing mit dem städtischen Umwelt- und Gartenamt am Montag vorstellte.

Ab kommendem Jahr gibt es das informative Heft auch in englischer Sprache.

Kassel ist eine der grünsten Städte Deutschlands. Ihre teils Jahrhunderte alten Parks und Gartenkulturdenkmale, ihre Naturlandschaften an Gewässern sowie die vielen grünen Oasen der Stadtteile sind in der neuen, umfangreichen Broschüre zusammengefasst. 

Dieser in seiner Vollständigkeit erstmalige Überblick, was Kassel in Sachen Grün zu bieten hat, solle nicht nur der touristischen Vermarktung dienen, sagten die Initiatoren. Die Broschüre richte sich ebenso an die Kasseler als Anregung zum Entdecken und Erholen. Dass es von jedem Punkt des Stadtgebiets aus nur ein kurzer Weg ist in beschauliche Natur oder zu Schätzen der Gartenkultur, ist „in Kassel ein ganz großes Gut für die Lebensqualität“, sagte Dr. Anja Starick, Leiterin des Umwelt- und Gartenamts, das für die Pflege von 900 Hektar der städtischen Grünflächen zuständig ist. Das entspricht ungefähr der Fläche von 1200 Fußballplätzen.

Allen Parks und Gärten in der Broschüre sind porträtierende Texte gewidmet, in etwa gleicher Länge und ergänzt durch Service-Informationen zu Geschichte, Lage und Erreichbarkeit. Das Spektrum reicht vom 240 Hektar großen, weltbekannten Bergpark bis zum nur 1300 Quadratmeter umfassenden Klostergarten in Nordshausen.

Die Zusammenstellung schöner Plätze knüpft an das Konzept des Erlebniswochenendes „Kasseler Gartenkultur“ an, das im Frühjahr erstmals in diversen städtischen Grünanlagen veranstaltet wurde und Tausende Besucher anlockte. Das Heft wird laut Kassel-Marketing-Geschäftsführer Andreas Bilo auch Bestandteil der Infomappe werden, die Neu-Einwohner bei der Anmeldung im Rathaus erhalten. Zunächst wurden 10 000 Exemplare gedruckt, Anfang kommenden Jahres soll nach Angaben von Bilo auch eine englischsprachige Version erscheinen.

Interessenten bekommen die Broschüre „Gärten und Parks in Kassel“ kostenfrei in den beiden Tourist-Informationen an der Wilhelmsstraße sowie im Bahnhof Wilhelmshöhe. Außerdem kann sie auf der Website www.kassel-marketing.de bestellt oder heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.