Arbeiten bei laufendem Betrieb im Bergpark dauern noch mindestens bis 2014

Bergpark: Kassels schönste Baustelle

Löwenburg aus der Luft: Bei den Sanierungsarbeiten soll auch der im Krieg zerstörte Hauptturm wieder aufgebaut werden. Foto:  Herzog / Charterflug Kassel

Kassel. Nach dem Abschluss der Wasserspiel-Saison gehören die Kaskaden jetzt den Bauarbeitern. Die Sanierung der Wasserwege wird noch mehrere Jahre dauern. Der Steinhöfer Wasserfall und das Aquädukt sind Beispiele dafür, dass wichtige Stationen der Wasserkünste Schritt für Schritt saniert werden.

Das funktioniert mit zeitweisen Umleitungen, sodass die Wasserkünste nie ganz ausfallen müssen. Allein für deren Instandsetzung investiert das Land Hessen 11,6 Millionen Euro. Ein Schwerpunkt sind in den nächsten Monaten die Kaskaden und die Grotten, an denen der Zahn der Zeit genagt hat. Bis zum Frühjahr 2012 können die Fachleute hier ungestört arbeiten. Jedenfalls so lange, wie es keinen Frost gibt.

Mehr Informationen hier:

- Bergpark im Regiowiki

- Bergpark im HNA-Special

Sanierung im laufenden Betrieb - das gilt auch für den Herkules und die Löwenburg. Kassels Wahrzeichen wird für 30 Millionen Euro von Grund auf saniert. Die Fortschritte sind unübersehbar. Seit einigen Wochen können die Besucher wieder hinauf bis in die Pyramide. Die Gerüste am riesigen Oktogon machen deutlich, dass hier in den nächsten Monaten der Schwerpunkt der Arbeiten liegt. Hunderte von teilweise tonnenschweren Tuffsteinen müssen ausgetauscht und Hohlräume abgedichtet werden.

Dritter Schwerpunkt der Arbeiten ist die als künstliche Ruine angelegte Löwenburg. In den letzten Kriegstagen wurde die ebenso wie Schloss Wilhelmshöhe von Fliegerbomben schwer getroffen. Der Hauptturm der Löwenburg, der Bergfried, wurde damals zerstört. Er soll wieder aufgebaut werden und von einer Aussichtsplattform einen herrlichen Rundumblick bieten.

Bis zum Jahr 2014 müssen sich die Besucher allerdings noch gedulden. Bis dahin soll die 27,2 Millionen Euro teure Sanierung der Burg abgeschlossen sein. Auch für die Löwenburg gilt: Während der Arbeiten sind zumindest Teile der Burg geöffnet.

In den nächsten drei Jahren bleibt der Bergpark eine Baustelle. Vielleicht nicht die größte in Kassel und Umgebung - das ist der Flughafen - , aber mit Sicherheit die schönste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.