1. Startseite
  2. Kassel

Oberbürgermeisterwahl in Kassel: SPD-Amtsinhaber Geselle tritt als unabhängiger Kandidat an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Lohr, Andreas Hermann

Kommentare

Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle bei der documenta.
Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle bei der documenta. © Uwe Zucchi/dpa

SPD-Oberbürgermeister Christian Geselle strebt bei der OB-Wahl eine zweite Amtszeit an - als unabhängiger Kandidat. Die SPD will einen eigenen Bewerber nominieren.

Kassel – Was sich seit Wochen angedeutet hatte, ist nun klar: Sozialdemokrat Christian Geselle will zur Oberbürgermeisterwahl am 12. März 2023 in Kassel als unabhängiger Kandidat antreten. Das hat er am Mittwoch (28. September) in einer der HNA vorliegenden Erklärung und in einem Brief an die SPD-Mitglieder bekanntgegeben. Aller Voraussicht nach wird er sich dabei mit einem weiteren Bewerber der SPD, seiner eigenen Partei, messen müssen.

Mit seiner Entscheidung zu seiner Kandidatur hat der 46-jährige Amtsinhaber eineinhalb Monate auf sich warten lassen. Im SPD-Streit um den Abbruch der Koalitionsverhandlungen mit der CDU hatte er Mitte August damit gedroht, erst dann für eine Wiederwahl als SPD-Kandidat bereit zu sein, wenn der Parteivorsitzende Ron-Hendrik Hechelmann und die Fraktionsvorsitzende Ramona Kopec personellen Konsequenzen zögen. Da sich dies bis zuletzt nicht abzeichnete, blieb Geselle nur, auf die OB-Kandidatur zu verzichten oder als unabhängiger Bewerber ins Rennen zu gehen.

Kassel: Geselle rechnet mit „breiter Unterstützung aus der Bevölkerung“ bei der Oberbürgermeisterwahl

Den Alleingang will er nun also wagen. Für seine Arbeit und Person gebe es viel Zuspruch. „Das berührt mich sehr und hat mich bewogen, mich erneut zur Wahl zu stellen“, erklärte Geselle. Er stehe für Stabilität und Zuversicht und gehe davon aus, dass er für seine Ziele „eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung und auch aus der SPD erfahren werde“.

In einem Brief, der am Dienstag an die rund 1400 SPD-Mitglieder in Kassel verschickt wurde, betont Christian Geselle, die Entscheidung für eine Kandidatur als unabhängiger Bewerber sei ihm nicht leichtgefallen. „Ich bin und bleibe Sozialdemokrat und möchte gerne mit euch gemeinsam weiterhin Kassel gestalten.“

SPD-Parteichef Ron-Hendrik Hechelmann betonte auf Anfrage noch einmal, es bleibe dabei, dass die Kasseler SPD bei der OB-Wahl auf Sieg setze und daher mit einer eigenen Kandidatin oder einem eigenen Kandidaten antreten wolle. Wie beschlossen, solle der SPD-Bewerber in der Mitgliederversammlung am 12. Oktober gewählt werden. Wer für diese Aufgabe in Frage kommt, dazu wollte sich Hechelmann nicht äußern. (Andreas Hermann und Matthias Lohr)

Auch interessant

Kommentare