Zahl der Spielstätten kontinuierlich auf 262 gestiegen – HNA startet neue Serie

Kassels Spielplätze im Test

Hier lässt es sich gut buddeln: Auch den Spielplatz am Bremelbach nehmen wir in unserer neuen Serie unter die Lupe. Unser Bild zeigt unsere großen und kleinen Experten: Mirjam Hagebölling (von links), Amelie, Carolina, Jelena, Julia Vogt und Mascha. Foto: Reseck

Kassel. Mit der Zahl der Spielplätze liegt Kassel im bundesweiten Vergleich im guten Mittelfeld. Knapp tausend Einwohner teilen sich hier einen Spielplatz. Und die Tendenz steigt.

In den vergangenen fünf Jahren wurde fast jedes Jahr eine zusätzliche Spielfläche ausgewiesen und bestückt, zuletzt im Dorothea-Viehmann-Park in Niederzwehren. Nächstes Jahr kommt einer in der Schlossäckerstraße in Kirchditmold dazu. Insgesamt gehören der Stadt 150 Spielplätze, weitere 112 den Wohnungsgesellschaften GWH und GWG.

Die städtischen Spielflächen werden mit gleichbleibendem Budget unterhalten: „Wir haben schon länger pro Jahr 300 000 Euro zur Verfügung“, sagt Jörg Gerhold, der Leiter der Abteilung Grünflächenunterhaltung im Umwelt- und Gartenamt. „Das reicht gerade so für die Reinigung, die Reparatur, neuen Kies und Sand und einzelne Geräte, die ausgetauscht werden müssen.“

Spielplätze mit komplett überalterten Geräten, die eigentlich eine Runderneuerung nötig hätten, müssen warten - zum Beispiel der Aue-Spielplatz an der Landaustraße. Auch hier muss die Stadt als Betreiber jedoch die Sicherheit der DIN-geprüften Geräte garantieren.

Fachleute überprüfen

Wie auf allen anderen städtischen Spielplätzen testen deshalb Fachleute vom Umwelt- und Gartenamt einmal pro Woche deren Zustand. Zusätzlich gibt es vier Quartalskontrollen und eine Jahreskontrolle. Alter hin oder her, der Spielplatz Landaustraße gilt trotzdem als einer der beliebtesten in Kassel - neben der Goetheanlage und der Fuldaaue.

Nicht gut angenommen wurde dagegen ein Spielplatz im Ostring am Wesertor. Jörg Gerhold: „Lautstarkes Grölen und Alkohol in den angrenzenden Wohnhäusern waren kein gutes Umfeld.“ Diesen Spielplatz hat die Stadt daher als einzigen in den vergangenen Jahren dichtgemacht.

Welche Erfahrungen haben Sie auf und mit Kassels Spielplätzen gemacht? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen an HNA Lokalredaktion, Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel oder per E-Mail an: kassel@hna.de

Von Lena Reseck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.