Kaufhof

Video: Süße Steiff-Tier-Welt im Schaufenster

Kassel. Sie sägen Holz, klopfen Teppiche aus, keltern Wein und schneiden Gemüse. Die Bären, die ab heute im Schaufenster der Galeria Kaufhof an der Oberen Königsstraße zu bewundern sind, haben allerhand zu tun. Es geht rund im Bärenland, das in diesem Jahr die Passanten aller Altersklassen in der Innenstadt erfreuen soll.

Es ist zur schönen Tradition geworden, dass die Firma „Steiff“ in Zusammenarbeit mit dem Kasseler Kaufhof in der Vorweihnachtszeit Stofftiere ausstellt. Nachdem die Tiere im vergangenen Jahr im „Zirkus Roncalli“ aufgetreten sind, dreht sich ab heute alles um Bären. Da die gemütlichen Tiere aber auch nicht nur unter sich sein wollen, leisten ihnen viele Freunde auf vier beziehungsweise zwei Beinen Gesellschaft. Hase und Igel laufen Schlittschuh und die Füchse schnarchen in ihrem gemütlichen Bau.

Die Firma Steiff hat dem Kaufhof 40 Schaustücke mit zum Teil beweglichen Tieren zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen 100 Steiff-Tiere aus der Spielwarenabteilung, die die winterliche Bärenlandschaft komplettieren, sagt Hans-Peter Netbal, seit Frühjahr dieses Jahres Leiter der Kasseler Dekorationsabteilung. Netbal, der bereits in anderen Häusern des Kaufhofs gearbeitet hat, erzählt, dass so eine große Steiff-Ausstellung wie in Kassel in anderen Städten nicht selbstverständlich sei.

In Kassel werden sich in den kommenden Wochen die Passanten wieder die Nasen an den Schaufensterscheiben platt drücken. Die Ausstellung wird heute um 11 Uhr mit Kita-Kindern und dem Steiff-Club Kassel eröffnet. (use)

Rubriklistenbild: © Zgoll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.