Ankündigung hatte für Unmut gesorgt

Kehrtwende der Stadtreiniger: Winterdienst für Privatkunden wird doch nicht gestrichen

Weiter auch für Privatkunden im Einsatz: die Stadtreiniger. ARCHIV
+
Weiter auch für Privatkunden im Einsatz: die Stadtreiniger. ARCHIV

Wegen der starken Schneefälle im vergangenen Winter haben die Stadtreiniger ihr Dienstleistungsangebot für Privatleute eingeschränkt. Jetzt haben sie die ausgesprochenen Kündigungen wieder zurückgenommen.

Die Kehrtwende kam am Dienstag per Mail – und damit einen Tag nach der Veröffentlichung in der HNA, dass die Stadtreiniger ihr Dienstleistungsangebot für Privatleute einschränkt. Vielen Kasselern waren zuvor teils langjährige Verträge für den Winterdienst auf den Gehwegen vor ihren Häusern gekündigt worden. Das hatte für Unmut gesorgt. Und nun?

Soll doch alles so laufen wie in den vergangenen Jahren. In einer Mail mit der Pressemitteilung der Stadtreiniger und der Stadt Kassel heißt es: „Im gewohnten Umfang werden die Stadtreiniger Kassel auch weiterhin private Winterdienstleistungen durchführen. Die bereits in diesem Zusammenhang teilweise ausgesprochenen Kündigungen von privaten Winterdienstverträgen (Winter 2021/2022) wird der Eigenbetrieb der Stadt Kassel zurücknehmen.“

In der Pressemitteilung äußert sich der für die Stadtreiniger zuständige Dezernent Dirk Stochla (SPD): „Um auch in Zukunft die Leistungen in gewohnter Qualität liefern zu können und den Ansprüchen an einen leistungsfähigen Winterdienst nachzukommen, werden sich die Stadtreiniger Kassel mit entsprechendem Personal und Fahrzeugen aufstellen.“

Ferner erklärt Stochla in der Mitteilung: „Höchste Priorität bei der Ressourcenverwaltung hat dabei allerdings die Daseinsfürsorge als kommunaler Betrieb für die öffentlichen Straßen. Gleichzeitig werden die Stadtreiniger die notwendigen Schritte einleiten, um auch den Wünschen von Privatkunden gerecht werden und wie bisher private Winterdienstleistungen anbieten zu können. In diesem Prozess wollen wir keine langjährigen Kunden verärgern und werden deshalb die bisher erbrachten Dienstleistungen auch im kommenden Winter anbieten.“

Wie es zu dieser Kehrtwende gekommen ist, dazu gab es auch auf Nachfrage keine Auskunft von der Stadt. Und bei den Stadtreinigern war gestern am späten Nachmittag niemand mehr zu erreichen. (Florian Hagemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.