Kein weiterer Ehec-Fall in Kassel

Kassel. Donnerstag und heute, Freitag, ist kein weiter Ehec-Fall in der Region Kassel gemeldet worden. Der Zustand aller sechs Ehec-Patienten, die in Kasseler Krankenhäusern behandelt werden, sei stabil.

Lesen Sie auch

Ehec-Fälle nach Konfirmation in Kassel: Heiße Spur bei Suche nach Quelle?

Das sagte die stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Silvia Engelbart. Auch der Zustand der beiden Patienten, die ein HU-Syndrom entwickelt hatten (eine 73-Jährige und ein 52-Jähriger), habe sich nicht verschlechtert. Der 44-jährigen Patientin gehe es besser.

Bei der Suche nach einer Ansteckungsquelle arbeite man auf Hochtouren. Nach einer Konfirmation in Kassel vor knapp zwei Wochen waren der 52-jährige und vier weitere angereiste Gäste an einer Ehec-Infektion erkrankt. (hei)

Mehr dazu in unserer gedruckten Ausgabe am Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.