1. Startseite
  2. Kassel

Keine Angst mehr vor dem Tod: Palliativ-Team Kleine Riesen bietet Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna-Laura Weyh

Kommentare

Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder werden angeboten von den Kleinen Riesen Nordhessen. Dazu gehören (von links) Leiter und Kinderarzt Dr. Thomas Voelker und Pflegefachkraft Birgit Mehling.
Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder werden angeboten von den Kleinen Riesen Nordhessen. Dazu gehören (von links) Leiter und Kinderarzt Dr. Thomas Voelker und Pflegefachkraft Birgit Mehling. © Anna Weyh

Was passiert eigentlich, wenn Oma und Opa sterben? Auch Kindern und Jugendlichen begegnet der Tod in ihrem Alltag, darüber geredet wird allerdings kaum. Das ändert sich nun.

Kassel – Um solche Fragen zu beantworten und Kindern die Angst vor dem Tod zu nehmen, bieten die Kleinen Riesen, das ambulante Kinder-Palliativ-Team Nordhessen, Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder an.

„Wir wollen den Prozess des Sterbens offen thematisieren“, sagt Thomas Voelker, der Leiter der Kleinen Riesen Nordhessen. Einen Menschen am Lebensende zu begleiten, sei sehr wertvoll.

„Man kann dabei nichts falsch machen“, betont der Kinderarzt. Wichtig sei es aber, füreinander da zu sein. Die Kurse richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren.

In vier Modulen je 45 Minuten erarbeitet die Gruppe interaktiv und spielerisch Themen wie Pflegetipps oder Abschiedsrituale. Es wird aber auch erklärt, was zum Beispiel eine Patientenverfügung ist.

„Die Kinder möchten zu Hause oft nicht über ihre Sorgen sprechen, um ihre Eltern nicht noch mehr zu belasten“, sagt Pflegefachkraft Birgit Mehling. „Uns können sie alles fragen.“

Für Erwachsene gibt es das Angebot der Letzte-Hilfe-Kurse bereits seit dem Jahr 2015 in mehreren Ländern. Die Kurse für Kinder sind speziell aufbereitet, alle Kursleiter werden dafür extra ausgebildet.

Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder finden nahezu bundesweit statt und werden von den insgesamt 35 Kinder-Palliativ-Teams geleitet. Das Gruppenangebot ist kostenlos, es wird durch Spenden an die Kleinen Riesen finanziert.

Schulklassen, Konfirmandengruppen, Vereine oder andere Kleingruppen können sich für einen Letzte-Hilfe-Kurs bei den Kleinen Riesen anmelden. (Anna Weyh)

Kontakt zu den Kleinen Riesen per Telefon 05 61/98 01 75 58 oder per Mail info@kleine-riesen-nordhessen.de

Auch interessant

Kommentare