Bisher nur erste Probe negativ

Keine Keime mehr in Wasserproben - Abkochgebot gilt aber vorerst weiter

Kassel. Leichte Entspannung an der Wasserfront: Keine E.-coli-Keime hat die Städtische-Werke-Tochter Netz + Service GmbH (NSG) bei der Auswertung der jüngsten Proben festgestellt.

Das sagte Pressesprecher Ingo Pijanka am Montag. Untersucht worden seien insgesamt zwölf Proben, die am Wochenende gezogen wurden.

Negativ sei auch der Befund bei den harmloseren choliformen Keimen gewesen. Diese seien ebenfalls nicht mehr nachgewiesen worden. Seit Bekanntgabe des Abkochgebots war das allerdings erst die erste Probe, in der keine choliformen Keime mehr festgestellt worden seien.

Das ist auch der Grund, warum das Abkochgebot in mehreren Stadtteilen im Kasseler Westen vorerst weiter gilt. Um vollständig Entwarnung zu geben, seien drei negative Proben in Reihe notwendig.

Jeden Tag zieht die NSG, die technischer Dienstleister für Kasselwasser ist, mehrere Proben im gesamten Netz. Untersucht werde nicht nur, ob Keime im Wasser sind, sondern auch ob die Chlorung erfolgreich ist. Seit Mittwochabend geben Mitarbeiter der NSG 0,25 Milligramm Chlor pro Liter Wasser ins Netz.

Ziel sei es im gesamten Netz einen Wert von 0,1 Milligramm zu erreichen, sagte Pijanka. Dazu würden vor allem nachts die Leitungen gespült. NSG-Mitarbeiter lassen dann über Hydranten große Mengen Wasser ab.

Mehr zu diesem Thema in der Dienstagsausgabe der HNA.

Lesen Sie auch:  Keime im Trinkwasser: Alles, was Sie dazu wissen sollten

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.