Kellerbrand: Brennende Kühltruhe verursachte starken Rauch

+
Kellerbrand: Brennende Kühltruhe verursachte starken Rauch

Kassel. Zu einem Kellerbrand wurde die Kasseler Berufsfeuerwehr am Samstag gegen 16.45 Uhr nach Waldau an die Kasseler Straße gerufen.

Der Einsatzleiter erkundete das betroffene Haus und bemerkte, dass Rauch durch die geöffnete Kellertür drang. Durch die starke Rauchentwicklung hatten die Brandbekämpfer aber erhebliche Schwierigkeiten, den Brandraum zu finden.

Das Feuer schließlich war schnell gelöscht. Mit einem Belüftungs-gerät wurde der Rauch dann aus dem Keller geblasen. Mit jetzt freier Sicht rückten die Feuerwehrleute noch mal vor und löschten restliche Glutnester.

Die extrem starke Verrauchung war durch eine brennende Kühltruhe verursacht worden. Genauer: Durch den isolierenden Kunststoff, der laut Feuerwehr große Megen giftigen Brandrauchs und Ruß frei setzt, wenn er brennt.

Warum die Kühltruhe in Flammen aufging, wird derzeit von der Polizei ermittelt. (abg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.