Kellerbrand im Wesertor: Mehr als 10.000 Euro Schaden - Stromausfall

Kassel. Bei einem Kellerbrand am Franzgraben im Stadtteil Wesertor ist in der Nacht zu Samstag ein Schaden von 10.000 Euro entstanden. Bewohner wurden laut Feuerwehr nicht verletzt.

Nach Angaben von Einsatzleiter Karsten Hose hatten Anwohner gegen 1 Uhr starken Rauch im Keller des Mehrfamilienhauses bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzuges war der Treppenraum des dreigeschossigen Gebäudes komplett verqualmt. Während die Feuerwehr unter Atemschutz den Brand im Keller bekämpfte, kontrollierten weitere Einsatzkräfte Treppenhaus und Wohnungen.

Nach wenigen Minuten sei das Feuer unter Kontrolle gewesen, berichtet Hose. Bewohner ohne Strom Aufwendig sei jedoch die Entlüftung des verwinkelten Kellers gewesen. „Erschwerend kam hinzu, dass unzählige Rauchschutztüren bei Brandausbruch aufgekeilt und somit wirkungslos waren“, sagt der Einsatzleiter. Zur Brandursache gab es am Wochenende noch keine Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Anwohner fürchten, es könne sich um Brandstiftung handeln: Ein großer verkohlter Zeitungsstapel habe mitten im Gang gelegen, berichtet ein Bewohner.

Er sei verärgert, dass etwa 44 Wohnungen in dem insgesamt 50 Wohneinheiten umfassenden Haus das komplette Wochenende ohne Strom blieben. "Die gesamte Reparatur wird mindestens vier Tage dauer. Der Schaden liegt auch sicher weit über den zunächst geschätzten 10.000 Euro", sagt Sebastian Funke von der Hausverwaltung. Das Feuer habe die ganze Stromverteilung im Haus lahmgelegt. "Das ist nur noch ein zusammengeschmolzener Klumpen", sagt Funke.

Eventuell müssten auch die Zählerkästen ausgetauscht werden, wenn die Städtischen Werken feststellten, dass diese durch das Löschwasser beschädigt wurden. "Das sieht stark nach Brandstiftung aus", sagt Funke. Deshalb müsse vor den Reparaturen auch zunächst die Kriminalpolizei den möglichen Tatort noch einmal untersuchen. (abe/bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.