Staatsschutz ermittelt

Kinder beschmieren Grundschule in Kassel mit Hakenkreuzen

Blaulicht Polizei Symbolbild
+
Die Polizei sucht eine Gruppe Kinder, die die Grundschule in Waldau beschmiert haben soll.

Die Polizei sucht eine Gruppe Kinder, die die Grundschule Waldau mit Graffiti und Hakenkreuzen beschmiert haben sollen.

Kassel - Nachdem es in den vergangenen Tagen bereits zweimal zu Sachbeschädigungen durch Graffiti am Schulgebäude gekommen war, sind am Dienstagnachmittag etwa sieben Kinder im geschätzten Alter von 12 bis 13 Jahren bei erneuten Farbschmierereien ertappt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hat eine Zeugin die Kinder gegen 16.40 Uhr auf der Gebäuderückseite im Bereich des Bolzplatzes entdeckt. Daraufhin seien sie vom Tatort weggelaufen.

Neben den bereits vorhandenen Graffitis und zwei Hakenkreuzen seien weitere Schmierereien und auch zwei weitere Hakenkreuze an den Wänden entdeckt worden. Aus diesem Grund leiteten die Beamten ein weiteres Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung ein. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Die Polizei geht nun ersten Hinweisen zu möglicherweise beteiligten Kindern nach. Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.