Beweglicher Ferientag

Hurra, heute keine Schule: Fünf Freizeittipps für Kinder und Eltern 

+
Kinder haben heute keine Schule: Die Kasseler Eissporthalle macht heute wegen des beweglichen Ferientags ausnahmsweise auch am Montag auf.

In Kassel gab es Zeugnisse, nun folgt die Belohnung: Ein beweglicher Ferientag, an dem man viel Spaß haben kann.

Kassel – Am Freitag gab es Zeugnisse für Kassels Schüler, nun folgt die Belohnung: An diesem Montag ist beweglicher Ferientag im Schulamtsbezirk Kassel. Für alle Kinder und deren Eltern, die sich heute womöglich auch freigenommen haben, geben wir fünf Freizeittipps.

Kinder haben in Kassel heute frei - 1. Eislaufen in der Eissporthalle Kassel:

Schon Bob Geldof sang mit den Boomtown Rats: „I don’t like Mondays.“ Das gilt nicht nur für Erwachsene, auch Kinder mögen keine Montage, weil vieles dann geschlossen ist. Zum Beispiel die Kasseler Museen. Sämtliche Einrichtungen der Museumslandschaft Hessen Kassel und auch das Naturkundemuseum haben heute zu.

Ebenso die Trampolinhalle World of Jumpers in Göttingen, wo auch stets viele Nordhessen springen. Wie gut, dass dieEissporthalle Kassel eine Ausnahme macht. Eigens wegen des beweglichen Ferientags macht sie heute von 10 bis 16 Uhr für Schlittschuhläufer auf. Wer keine Schlittschuhe hat, kann sich welche in der Halle leihen.

Keine Schule heute in Kassel - 2. Winterspielplatz der Kirche im Hof:

Bei kleinen Kindern ebenfalls beliebt in der kalten Jahreszeit ist der Winterspielplatz der Kirche im Hof im Vorderen Westen. In der freikirchlichen Einrichtung in der Friedrich-Ebert-Straße 102 in Kassel können Kinder bis 6 Jahre heute (15.30 bis 17.30 Uhr) spielen – etwa auf dem Kletterturm, im Bobbycar-Parcours oder im Bällebad. Auch Eltern können das Angebot ausprobieren und beim Kaffee plaudern.

Freizeittipps für Ferientag - 3. Nazis im Kino in Kassel:

Derzeit laufen gleich zwei tolle Filme mit Bezug zum Dritten Reich im Kino. Caroline Links Verfilmung von Judith Kerrs Kinderbuchklassiker „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ erzählt so sensibel von der Flucht einer jüdischen Familie vor den Nazis, dass manch Teenager selbst nach dem dritten Kinobesuch noch nicht genug hat (um 17.45 Uhr im Bali und um 14.15 Uhr im Cineplex-Capitol in Kassel).

Für ältere Kinder (ab 12) ist der Oscar-Mitfavorit „Jojo Rabbit“ zu empfehlen (17.30 und 20 Uhr im Gloria). Taika Waititis lustige Satire über einen Hitlerjungen, der mit seinem imaginären Freund Adolf Hitler redet und dessen Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt, könnte bald ein Klassiker sein wie Roberto Benignis „Das Leben ist schön“.

Beweglicher Ferientag in Kassel - 4. Schwimmbad:

Dazu muss man nicht viel sagen: Schwimmen geht immer. Auebad und Hallenbad Süd in Kassel haben heute ganz normal geöffnet. Im Baunataler Aquapark ist von 8 bis 12 Uhr Frauenschwimmen. Frauen und Mädchen können das Bad in dieser Zeit ungestört nutzen.

Kinder haben schulfrei: 5. Die schöne Landschaft in Kassel genießen und "trotzdem" rausgehen:

Mit sechs bis neun Grad und Regen fühlt sich das Wetter in Kassel heute nicht nach Februar, sondern nach November an. Nur der Wind fehlt. Man kann also nicht mal Drachen steigen lassen. Dafür macht der Blick zurück Hoffnung.

Vor zwei Jahren konnte man im Habichtswald sogar im März noch Schlitten fahren. Vielleicht kommt der Winter also doch noch. Bis dahin kann man trotzdem rausgehen und so richtig schön im Matsch spielen.

Von Matthias Lohr

Schulen in Kassel: Ein neues Gymnasium und Inklusion sind wichtige Themen

Braucht der Kreis Kassel ein zweites Gymnasium? Im Kreis Kassel gibt es nur ein Voll-Gymnasium. Weil immer mehr Kinder Abitur machen, fordert die CDU seit Jahren ein zweites Gymnasium. Die Schulleiter sind jedoch anderer Meinung. Auch das Thema Inklusion beschäftigt Schulen in Kassel, denn laut Pädagogen funktioniert das nicht überall. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.