Ehen werden seltener

Kindersegen in Kassel: 2013 gab es täglich zehn Babys

Kassel. Kassel trotzt dem bundesweiten Abwärtstrend bei den Geburtenzahlen: Im vergangenen Jahr kamen 3734 Babys in der Fuldastadt zur Welt, 79 mehr als im Vorjahr. Und 129 mehr als im Jahr 2011.

Rein rechnerisch wurde somit etwa zehn Babys am Tag geboren. „Wir bewegen uns seit einigen Jahren gegen den Bundestrend“, sagt die stellvertretende Standesamtsleiterin Elke Hankel.

Allerdings trauten sich im vergangenen Jahr weniger Paare, eine Ehe zu schließen: 867 Männer und Frauen sagten „Ja“. 2012 hatten 87 Paare mehr, nämlich 954 den Bund fürs Leben geschlossen. Dafür gingen elf gleichgeschlechtliche Partner mehr eine Lebenspartnerschaft ein: Im vergangenen Jahr waren es 28.

Nicht alle neuen Erdenbürger, die in Kassel geboren wurden, wachsen auch hier auf. Denn gezählt werden auch die Kinder, deren Eltern in umliegenden Kommunen wohnen. So waren es 2012 insgesamt 1764 Kasseler Neugeborene, und im vergangenen Jahr zählte das Einwohnermeldeamt von Januar bis November 1686 Geburten. Die Stadt zählt derzeit 192.874 Einwohner.

Selbst aus Südniedersachsen kommen Familien inzwischen häufiger zur Entbindung nach Kassel, nachdem die Geburtshilfe am Krankenhaus Hann. Münden geschlossen wurde. Auch die Schließung der Geburtshilfe Witzenhausen im Jahr 2011 hatte sich positiv auf den Trend in Kassel ausgewirkt. Ende Januar wird zudem die Geburtshilfe in der Kreisklinik Wolfhagen schließen. Auch dies könnte die Kasseler Zahlen weiter in die Höhe treiben.

Auch der allgemeine Aufwärtstrend Kassels spiele wahrscheinlich eine Rolle bei der Geburtenentwicklung, sagt Hankel: „Kassel wird attraktiver.“

Für den Landkreis Kassel liegen noch keine Geburtenzahlen für das vergangene Jahr vor. 2011 zählte man 1568 Neugeborene im Landkreis.

Von Martina Heise-Thonicke

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.