Idyllischer Treffpunkt

Baum durch Vandalismus geschädigt: Dreimal brannte alte Linde in Kirchditmold

+
Ärgert sich über den Vandalismus: Klaus Harbusch vom Umwelt- und Gartenamt sorgt sich um den Fortbestand der alten Linde an der Schanzenstraße. Unbekannte hatten den alten Baum mehrfach in Brand gesteckt.

Kirchditmold. Der imposante Baum, der auf der grünen Anhöhe an der Schanzenstraße steht, ist bis heute ein idyllischer Treffpunkt nicht nur für Kirchditmolder. Doch in der jüngsten Zeit wurde die Linde dreimal von Unbekannten angezündet.

Im Schatten der Linde saßen schon vor 100 Jahren die Kasseler und genossen den Blick auf den Bergpark und über die Stadt. Durch die jüngsten Brandattacken hat der Baum stark gelitten.

Das Feuer wurde jeweils in einer Hohlstelle im Stamm des Baumes gelegt und fraß sich im Inneren des hohlen Baumes nach oben – wie in einem Kamin. Um die Statik des Baumes noch zu gewährleisten, musste das Umwelt- und Gartenamt die alte Linde durch Seile und Verstrebungen sichern und die Krone stark beschneiden. Damit wird das einstige Naturdenkmal immer mehr zum Baumkrüppel.

Brandspuren: Feuer wurde in hohlem Baum gelegt.

Klaus Harbusch vom Umwelt- und Gartenamt kann nicht verstehen, was der Antrieb für solchen Vandalismus ist. Er vermutet Jugendliche als Täter, die sich regelmäßig auf den Bänken unter dem Baum zum Biertrinken treffen. Leere Bierflaschen und Kronkorken, die rund um den mindestens 120 Jahre alten Baum liegen, zeugen von den nächtlichen Gelagen.

Harbusch ist für die Abteilung Baumkontrolle zuständig, die sich um 80.000 städtische Bäume kümmert. Dieser Fall macht ihn besonders wütend. Er appelliert an die Kasseler und insbesondere die Nachbarn, wachsam zu sein und der Polizei Hinweise auf die Täter zu liefern. „Denn der Baum kann bestimmt noch 30 Jahre weiterleben, wenn er nicht erneut Opfer der Flammen wird“, sagt Harbusch. Der Lindenberg in Kirchditmold war einst Hutegebiet des Dorfes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.