41-Jähriger hat 3,5 Promille Alkohol im Blut

Betrunkener BMW-Fahrer schläft in Kassel vor roter Ampel ein

Polizei, Streifenwagen, Symbolbild
+
Die Polizei zog in Kassel einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr. Der Mann war einer roten Ampel eingeschlafen.

Kassel – Alkohol macht müde: Ein 41-jähriger Autofahrer ist mit 3,5 Promille Alkohol im Blut am Montagnachmittag an einer roten Ampel an der Kreuzung Loßbergstraße/Teichstraße in Kirchditmold eingeschlafen. Andere Verkehrsteilnehmer hätten die Polizei gerufen, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Eine Streife habe den 41-jährigen BMW-Fahrer dann an der Kreuzung festgenommen. Der Mann sei anderen Verkehrsteilnehmern zuvor schon auf der Bundesstraße 7 bei Vellmar durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen.

In Kirchditmold endete die gefährliche Fahrt, glücklicherweise ohne dass jemand zu Schaden gekommen sei. Der Atemalkoholtest habe schließlich den hohen Promillewert bei dem 41-Jährigen zutage gefördert, weswegen er die Beamten zur Blutentnahme mit zur Dienststelle begleiten musste.

Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.