Täter gaben sich als Gäste aus und stahlen dann Einnahmen

Asia-Restaurant in Kirchditmold überfallen: Erst Speisekarte, dann Schläge

Kassel. 400 Euro sind gestohlen. Die Einnahmen von zwei Tagen. Der Betreiber des Chinesischen Restaurants in Kirchditmold zeigt seine Arme, auf denen rote Stellen zu sehen sind. „Da habe ich die Schläge der Räuber abgewehrt“, sagt der Mann. Der Schock sitzt tief. Auch darüber, dass ein Kind in der Gruppe der Täter dabei war. „Wie kann man das machen?“, fragt sich das Opfer.

Am Donnerstag sei eine Gruppe gegen 21 Uhr in sein Restaurant gekommen. Eine Frau, drei Männer und ein etwa acht Jahre altes Kind. Bis auf einen jungen Mann sei der Rest der Gruppe im Alter von 50 bis 60 Jahren gewesen. „Sie konnten kein Deutsch, wollten die Speisekarte und haben nur ‘Essen’ und ‘Nudeln’ gesagt“, erklärt der Restaurantbetreiber.

Kaum saßen die Gäste an ihrem Platz, sprangen zwei der Männer auf und liefen in die Küche. „Dort lasse ich zur Sicherheit immer mein Portemonnaie.“ Die zwei Männer griffen sich die Geldbörse und nahmen 350 Euro heraus. Aus der Handtasche seiner Frau, die dort ebenfalls hing, ließen sie 50 Euro mitgehen. „Ich habe Hilfe, Hilfe gerufen“, sagt der Inhaber und hielt einen der Täter auf dem Weg nach draußen am Arm fest. Der wollte ihm ins Gesicht schlagen. „Ich habe die Arme hochgerissen und mich verteidigt.“ Die Täter konnten trotzdem fliehen.

Aktualisiert am
Samstag, 13.20 Uhr.

Auf dem Weg nach draußen sei die Frau auf der Treppe ausgerutscht und hingefallen. Die Männer stützten die Frau und hievten sie in einen alten BMW mit Mannheimer Kennzeichen und flüchteten. „Wir waren total schockiert“, sagt der Inhaber.

Seit 1986 lebt Inhaber in Deutschland. „Ich habe mich eigentlich immer sicher gefühlt – jetzt nicht mehr.“ Der Restaurantinhaber vermutet, dass die Täter aus Osteuropa stammen.

Die Polizei bestätigte gegenüber der HNA den räuberischen Diebstahl und hat Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebesquintett oder dem dunklen BMW mit Kennzeichen MA... geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.