1. Startseite
  2. Kassel
  3. Kirchditmold

Minicar-Fahrer in Kassel überfallen - Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ein Minicar-Fahrer wird von zwei Fahrgästen überfallen und ausgeraubt. Die beiden Männer flüchten nach der Tat. Die Polizei veröffentlicht Personenbeschreibungen.

Kassel - Ein 48-jähriger Minicar-Fahrer ist am Samstagabend (7. Januar) vor der Paul-Gerhardt-Kirche an der Wolfhager Straße in Kassel-Kirchditmold ausgeraubt worden. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatten zwei Männer den Fahrer dort beim Bezahlen der Fahrt mit Pfefferspray attackiert und gleichzeitig mehrere Scheine aus seinem Portemonnaie genommen.

Mit ihrer Beute flüchteten die Täter letztlich auf der Wolfhager Straße in Richtung stadteinwärts. Der Fahrer sei um 22.10 Uhr in die Wolfhager Straße/Ecke Frasenweg gerufen worden. Dort stiegen die Täter in den schwarzen VW Touran und gaben als Ziel die Paul-Gerhardt-Kirche an. Auf die Frage des Fahrers, warum die jungen Männer die kurze Strecke nicht laufen würden, entgegnete einer von beiden, er habe Fußprobleme.

Als der 48-Jährige nach nur einer Minute anhielt und zum Kassieren sein Portemonnaie herausnahm, sprühten der Beifahrer sowie sein auf der Rücksitzbank sitzender Komplize dem 48-Jährigen Pfefferspray in das Gesicht und griffen gleichzeitig in die Geldbörse.

In Kassel wurde ein Minicar-Fahrer von zwei Männern überfallen. (Symbolbild)
In Kassel wurde ein Minicar-Fahrer von zwei Männern überfallen. (Symbolbild) © Peter Hartenfelser/IMAGO

Minicar-Fahrer in Kassel überfallen - Polizei veröffentlicht Personenbeschreibung der mutmaßlichen Täter

So beschreibt die Polizei die mutmaßlichen Täter: Der erste Täter ist 22 bis 26 Jahre alt, sehr dünn, 1,75 Meter groß, dunkle Hautfarbe, kurze schwarze Haare, schwarze Kleidung und schwarze medizinische Maske, sprach Deutsch mit Akzent.

Der zweite Täter ist 22 bis 26 Jahre alt, 1,70 Meter groß, dunklerer Teint, kurze bräunliche Haare, schwarze Kleidung und schwarze medizinische Maske, sprach gebrochenes Deutsch. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0561 / 9100 entgegen. (use)

In Kassel wird ein Mann während eines Streites mit einer Machete am Kopf verletzt. Die Umstände der Tat sind unklar. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion