Geschwindigkeitskontrollen 

Tempokontrollen in Kirchditmold: Fast jeder Fünfte fuhr zu schnell

Kirchditmold. Mehr als 18 Prozent der Autofahrer, die auf der Zentgrafenstraße während Geschwindigkeitskontrollen in den vergangenen Tagen unterwegs waren, fuhren zu schnell.

Das teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Die Geschwindigkeitsmessungen fanden am Mittwoch, 8. November, Donnerstag, 9. November, und am Mittwoch dieser Woche zwischen 10 Uhr und 14.30 Uhr statt. Insgesamt fuhren 1034 Autos in beide Richtungen an der Messstelle vorbei, die in Höhe einer Bushaltestelle, zwischen dem Kasselfeld und der Hohnemannstraße, eingerichtet war.

189 Fahrer waren an der Stelle, die insbesondere von Kindern und Senioren stark frequentiert wird, schneller unterwegs als erlaubt, so der Sprecher. Rund die Hälfte war sogar deutlich zu schnell. Sie überschritten die dort erlaubten 30 km/h um mindestens 14 Stundenkilometer und bewegen sich damit im oberen Verwarngeldbereich. 

„Der unrühmliche Spitzenreiter in Richtung Loßbergstraße war mit Tempo 53 geblitzt worden, den traurigen ersten Platz in Richtung Wolfhager Straße belegt ein Autofahrer, der mit 74 km/h an der Messstelle vorbeifuhr“, so Werner. Ihm drohen nun 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.