Einzelhändler starb bereits am 22. November

Kirmesvater Adolf „Addi“ Ickler ist tot

Adolf Ickler starb mit 79 Jahren. Archivfoto: Koch

Kassel/Niederzwehren. Adolf Ickler, Einzelhändler, Vater der Bratwurstkirmes und Träger der Ehrennadel der Stadt Kassel, ist tot. Ickler, ein Zwehrener Urgestein, starb am 22. November im Alter von 79 Jahren.

Ohne Adolf Ickler hätte es in Niederzwehren kaum eine Neuauflage der Bratwurstkirmes gegeben. Dass das Fest seit 1997 wieder rund um die Frankfurter Straße gefeiert werden kann, war vor allem ihm zu verdanken. „Kirmesvadder“ Ickler war mit seinem schwarzen Gehrock und Zylinder zur Symbolfigur des Festes geworden.

Im Stadtteil war Ickler bekannt wie ein bunter Hund. Mit den meisten war er per Du. Das lag vor allem daran, dass sich Generationen von Zwehrenern in Icklers Laden an der Frankfurter Straße mit Zigarettten, Schreibwaren, Zeitschriften und Spielwaren eingedeckt haben. Nebenbei wurde mit Ickler, den viele nur „Addi“ nannten, geschnuddelt.

Den Laden hatte er im Alter von 31 Jahren zusammen mit seiner Frau Ottilie von seinem Vater Nikolaus übernommen und noch bis vor wenigen Jahren selbst geführt. Von 1972 bis 1992 betrieb Ickler zudem ein Modelleisenbahn-Geschäft auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

2005 feierte das Geschäft, in dem Spiel-, Schreib- und Tabakwaren angeboten wurden, sein hundertjähriges Bestehen. Dieses Jubiläum begingen Adolf und Ottilie Ickler noch mit großer Freude gemeinsam. In diesem Frühjahr starb Ottilie.

In vielen Vereinen aktiv

23 Jahre lang war Ickler als Vorsitzender im Aufsichtsrat der Kasseler Zigaretteneinzelhändler-Genossenschaft aktiv. Zudem war er Mitglied in vielen Vereinen, unter anderem im Heimatverein, in der Freien Turnerschaft und der Sportvereinigung Olympia.

Ickler war Vater von zwei Töchtern und einem Sohn sowie Großvater von drei Enkelkindern. (chr/use)

Die Beisetzung findet am Freitag, 7. Dezember, 12 Uhr, auf dem Friedhof Niederzwehren statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.