Uni sagte Prüfung kurzfristig ab - Anzeige droht

Panne an Uni Kassel: Klausur vorher unter Studenten im Umlauf

Kassel. Eine Rechnungswesen-Klausur am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Kassel ist kurzfristig abgesagt worden. Offenbar waren die Aufgaben schon vorher im Umlauf.

Die Hochschule bestätigte den Vorfall auf Anfrage der HNA.

Der Dozent war am Mittwochmorgen von einer Tutorin informiert worden, dass offensichtlich einige Studierende im Besitz der Klausuraufgaben für die Prüfung in Rechnungswesen waren. Daraufhin habe er die Klausur, an der 300 Studenten teilnehmen wollten, abgesagt, berichtet Uni-Sprecher Sebastian Mense.

Suche nach undichter Stelle

Sebastian Mense

Wie die Aufgaben im Vorfeld in die Hände von Studenten gelangen konnten, ist noch unklar. Das untersuche nun der Prüfungsausschuss des Fachbereichs, sagte der Uni-Sprecher. Hinweiseauf ein grob fahrlässiges Verhalten des Dozenten gebe es nicht.

Wenn sich herausstelle, dass ein oder mehrere Studenten durch Diebstahl oder einen anderen Straftatbestand an die Unterlagen gekommen sein sollten, werde die Universität Anzeige erstatten, sagte der Sprecher.

Der Dozent habe in der Situation am Mittwochmorgen besonnen und richtig gehandelt, sagte Uni-Sprecher Sebastian Mense. Die kurzfristige Absage sei zwar bedauerlich für alle Studierenden, die sich ehrlich auf die Klausur vorbereitet hatten. Wäre die Klausur jedoch geschrieben worden, obwohl manchen Studierenden die Aufgaben bekannt waren, hätte sie im Nachhinein annulliert werden müssen, sagte Mense. „Das wäre für alle Beteiligten ein noch größeres Ärgernis gewesen.“

Die Klausur soll voraussichtlich im September nachgeschrieben werden - mit neuen Aufgaben.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.