Shuttle-Verkehr ab Ochsenallee geplant

Shuttle-Verkehr ab Ochsenallee für Besucher des Bergparkes

Bad Wilhelmshöhe. Zwei Kleinbusse und ein Bergparkbus, der bis zur Löwenburg fährt, sollen die Besucher des Gebietes künftig befördern, erläuterte Marion Fischer-Ebel jetzt dem Ortsbeirat Bad Wilhelmshöhe. Spätestens ab dem Parkplatz Ochsenallee solle für Autos und Busse Schluss sein.

Mit diesem Shuttle-Verkehr will die Stadt die Verkehrssituation im Bereich um das Gewächshaus entschärfen. Bis hier hin fahren nämlich regelmäßig die großen Reisebusse, halten und entlassen die Touristen. Abgase, Lärm und gefährliche Situationen für die Pulks von Fußgängern seien hier das Problem.

All das soll mit dem Shuttle-Verkehr verhindert werden. Eine Wendeschleife werde nicht gebaut. Der Bergpark beginne spätestens am Parkplatz Ochsenallee, betonte Fischer-Ebel, ab hier sollen die Kleinbusse fahren. Man wolle sie flexibel und vielleicht schon in diesem Sommer einsetzen, unabhängig davon, ob der Bergpark Weltkulturerbe wird.

Wenn diese Entscheidung positiv ausfalle, könnte gegebenenfalls auch ein weiterer Shuttle-Bus eingesetzt werden. An Sonn- und Feiertagen soll die Linie 1 häufiger fahren, um die ÖPNV-Anbindung zu gewährleisten.

Die Verkehrssituation insgesamt im Bergpark soll so gestaltet werden, dass zum Beispiel die Tulpenallee eine „Parkstraße“ wird, dass es Tempolimits und mehr Sicherheit für Fußgänger gibt und der Platz am Marstallplateau neu gestaltet wird. Der Ortsbeirat nahm die Planungen zur Kenntnis. (pom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.