Konzert in der Martinskirche

In kleinem Rahmen: Annett Louisan beim Hessentag

+
Annett Louisan

Kassel. Und noch eine deutsche Sängerin kommt zum Hessentag: Annett Louisan wird am Dienstag, 18. Juni, ab 20 Uhr in der Kasseler Martinskirche auf der Bühne stehen.

Nach erfolgreichen Tourneen durch große Konzerthallen spielt Annett Louisan ihr neues Programm "akustisch. persönlich. live.". Begleitet wird die 35-Jährige dabei von drei Musikern. Wie sie selbst sagt, liebt sie große Konzerte mit vielen Besuchern, aber auch in kleinerem Rahmen, "bei denen der Kontakt zum Publikum besonders eng ist. Dadurch verändert sich auch die Musik. Alles wird ein bisschen persönlicher und intimer".

Annett Louisan wurde 2004 mit dem Song Das Spiel bekannt. Fünf Jahre lang folgten Album- und DVD-Veröffentlichungenen, ausverkaufte Tourneen, Gold- und Platinauszeichnungen, die Goldene Stimmgabel, der Deutsche Musikpreis ECHO als Künstlerin des Jahres und zahlreiche weitere Auszeichnungen. 2009, nach dem Platin-Erfolg „Teilzeithippie“ und der dazugehörigen Tour, begann sie in aller Ruhe mit den Vorbereitungen für ihr fünftes Album. "In meiner Mitte" erschien im März 2011.

Für Konzerte zum Hessentag haben sich bisher unter anderem angesagt: Die Ärzte, Die Toten Hosen, David Garrett, Helene Fischer, Unheilig und Peter Maffay.

Präsentiert wird das Konzert von Annett Louisan von hr1 und der HNA. Der Vorverkauf startet am Freitag, 11. Januar 2013, um 10 Uhr. Tickets gibt es für 28,90 Euro inkl. Gebühren beim HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie, Tel.: (0561) 203 204, im Internet unter www.hna-kartenservice.de sowie unter www.hessentag2013.de. (tat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.