Sportschützenverein Eiterhagen feiert 50. Geburtstag – Auch kreisweite Feier

Kleiner Verein mit Erfolgen

Schießsport-Training des Vorstandes: Der stellvertretende Vorsitzende Siegfried Richter (von links) und der Vereinsvorsitzende Hans Siebert haben die Gewehre angelegt. Kassierer Volker Sinning (rechts) hält die Ergebnisse fest. Foto: Wohlgehagen

Söhrewald. Der Sportschützenverein 1962 Eiterhagen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Vor diesem Hintergrund richtet der Verein an diesem Wochenende vom 15. bis 17. Juni eine Jubiläumsfeier und das Kreisschützenfest aus. Zu den Höhepunkten der dreitägigen Veranstaltung gehören das Kreiskönigsschießen am Samstag und der große Schützenfest-Umzug durch den Ort am Sonntagnachmittag.

Der 75 Mitglieder starke Sportschützenverein (SSV) zählt zu den Aktivposten im sportlichen Geschehen des Söhrewalddorfs. Der Verein leistet eine beispielhafte Jugendarbeit. Vor einigen Jahren brachten die jungen Pistolenschützen zahlreiche Hessentitel mit nach Hause. Jetzt ist es der Biathlon-Nachwuchs, der sich landesweit immer wieder in die Siegerlisten einträgt.

Gut schießen können auch die Großen: Pistolenschütze Volker Sinning wurde 2009 sogar Deutscher Meister in seiner Klasse, während Andrea Winter vor zwei Jahren bei der „Deutschen“ einen hervorragenden 3. Platz belegte.

„Wir schießen mit der Pistole in der Gauliga und gehören mit der ersten Mannschaft zweifellos zu den führenden Vereinen im Kreis“, sagt Hans Siebert, der seit 19 Jahren als Vorsitzender auf der Kommandobrücke des Schützenvereins steht und aktuell eine Werbekampagne für neue Mitglieder in der Altersgruppe der 30- bis 50-Jährigen starten will.

Auch die Chronik des SSV Eiterhagen kann sich sehen lassen. Nach der Vereinsgründung wurde zunächst auf einem provisorischen Schießstand trainiert. Anschließend fühlten sich die Schützen lange Jahre im „Dorfkrug“ am wohlsten. Nachdem der bereits geplante Umbau eines Fachwerkdomizils in der Ortsmitte wegen ausgebliebener Fördermittel gestoppt werden musste, gelang 1991 der Durchbruch mit der Einweihung des neuen Schießstandes und eines Aufenthaltsraums im Dorfgemeinschaftshaus.

Ganz wesentlich geprägt wurde der SSV durch die Arbeit des langjährigen Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden Otto Lange, der über 30 Jahre Führungsarbeit für den Sportschützenverein geleistet hat. (ppw) PROGRAMM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.