Klemens Diezemann ist tot

Klemens Diezemann.

Kassel. Klemens Diezemann, der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektrounternehmen sowie des Unternehmerverbandes in Nordhessen, ist tot. Der 63-Jährige ist am Montagabend beim Joggen zusammengebrochen, sein Leben konnte auch durch medizinische Versorgung nicht mehr gerettet werden.

Diezemann, der aus Eschwege stammte und in Kassel lebte, hinterlässt seine Ehefrau, drei Kinder und vier Enkelkinder.

"Die Vorstände der Verbände, Mitarbeiter, Kollegen und Geschäftspartner sind tief erschüttert von seinem frühen Tod", heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Seit 1978 war Klemens Diezemann in der Verbandsarbeit tätig, zunächst als Leiter der Rechtsabteilung. 2003 wurde er zum Geschäftsführer berufen.

Der Jurist hatte sich auch in vielen anderen Bereichen engagiert, beispielsweise als ehrenamtlicher Arbeitsrichter sowie in vielen Ausschüssen der Arbeitsagentur und des Jobcenters. Für sein Engagement war Klemens Diezemann Ende des vergangenen Jahres mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.