Erfolgreicher Abschluss der Sommerbauphase

Die Königsstraße im neuen Gewand

In der Kasseler Innenstadt wurde mit dem Ende der Sommerferien die aufwendigste Bauetappe des Jahres abgeschlossen.

Nach sechs Wochen Großbaustelle in der Königsstraße und Am Stern hat sich die Situation erheblich normalisiert. Auch der Trambetrieb hat sich wieder normalisiert. In der Richtung vom Rathaus zum Stern fahren alle Bahnen seit Anfang August wieder über die Königsstraße. Seit gestern fahren die Bahnen auch wieder aus Richtung Rathaus in die Stadt ein, sodass der gewohnte Fahrbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Bis Ende September werden jetzt noch letzte Restarbeiten in der Fußgängerzone ausgeführt.

Stadtrat Dirk Stochla unterstreicht das besondere Engagement der Beteiligten: „Das ist schon eine außergewöhnliche Leistung, was alle Baubeteiligten in nur sechs Wochen mit hohem Einsatz hier erreicht haben.“ Stadtbaurat Christof Nolda ergänzt: „Unser Dank gilt auch den Bürgerinnen und Bürgern und den Geschäftsanliegern, die diese schwierigste Phase im gesamten Bauablauf der Erneuerung der Königsstraße mit Geduld und Wohlwollen begleitet haben.“

Großprojekte beim Gleisbau

Gleich zwei Großprojekte standen bei der KVG im Programm: Der Austausch von Gleisen in der Königsstraße zwischen Hedwig- und Treppenstraße sowie des Gleiskreuzes Am Stern. Beide Projekte waren von hoher Komplexität gekennzeichnet. In der Königsstraße bestand diese vor allem in gestalterischer Hinsicht. Hier wurde Pflaster in dezenten Farbschattierungen verlegt, wobei die Natursteine gerade im Bereich des Königsplatzes und die Betonpflastersteine sehr präzise verarbeitet werden mussten. Die Bauarbeiten Am Stern warten vor allem in technischer wie verkehrlicher Hinsicht herausfordernd.

Die Fortschritte auf der Baustelle in der Innenstadt

 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © M ichael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab
 © Michael Schwab

Eine gebührende Einweihung hat die neue Innenstadt mit der Aktion „Heimat Shoppen“ am vergangenen Wochenende gefeiert. Durch die Aktion sollte ein Zeichen gesetzt werden: Unter dem Motto „Innenstadt bewegt (sich)“ haben Händler, Dienstleister und Gastronomen in der Kasseler City mit zahlreichen Aktionen darauf aufmerksam gemacht, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten.

Großes Fest Ende September: Kasseler Markt- und Kulturenfestival

Ende September wird es dann nochmal bunt auf dem Königsplatz und dem Streckenabschnitt bis zur Haltestelle Am Stern. Von Freitag, 28. September bis Sonntag, 30. September findet das 3. Markt- und Kulturenfestival statt. Die Besucher erwartet eine vielfältige Mischung aus Musik und Kulinarik. Zahlreiche Marktstände, ein Street Food Festival und nicht zuletzt das Late-Night-Shopping am Freitag mit abschließendem Feuerwerk sorgen für Abwechslung und ausgiebige Einkaufserlebnisse in der modernen Innenstadt.

Weitere Informationen zur Neugestaltung der Kasseler Innenstadt finden Sie unter  www.koe.kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.