Zwischen 150 und 200 demonstrierten auf dem Opernplatz   

Grundschullehrer fordern in Kassel mehr Wertschätzung ihrer Arbeit

+
Grundschullehrer demosntrieren auf dem Kasseler Opernplatz.

Kassel. Mehr Gehalt für gleiche Arbeit forderten am Montag zahlreiche Grundschullehrer - auch in Kassel protestierten die Menschen auf dem Opernplatz.

Erneut protestierten in Kassel Grundschullehrer gegen ungleiche Bezahlung im Lehramt. „A 13 für alle“, skandierten die zwischen 150 und 200 Demonstranten auf dem Opernplatz. 

Der 13. November ist für sie der Stichtag: Im Vergleich zu ihren Kollegen anderer Schulformen arbeiten Grundschullehrer von jetzt an bis zum Ende des Jahres kostenlos. 

Über 500 Euro bruttto verdienen beispielsweise Realschullehrer im Monat mehr. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Grundschullehrer kontinuierlich, nehme die Zahl der verhaltensauffälligen Kinder im Unterricht zu, sagte Irina Kilinski von der GEW-Fachgruppe Grundschule. „Die Kinder sind mal wild, mal zahm – sie alle wollen Bildung ham“ hieß es in einem ironischen Lied, das von den Lehrern angestimmt wurde. Außerdem gab es zur Unterstützung der Forderung nach mehr Anerkennung der Arbeit von Grundschullehrkräften eine Freiluft-Theaterschau. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.