Gepäck deponieren

Sonderfahrplan im Advent: Kasseler Königsstraße am Wochenende gesperrt

Kassel. Die Königsstraße wird am heutigen Samstag und morgigen Sonntag in der Haupteinkaufszeit wieder zur Fußgängerzone: Zwischen 15 und 21 Uhr (sonntags bis 20 Uhr) leitet die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) alle Straßenbahnen und Regiotrams über den Scheidemannplatz um.

Diese Regelung gilt für alle Adventswochenenden - letztmalig am Samstag 17., und Sonntag, 18. Dezember.

Trams im 15-Minuten-Takt

An den Adventssamstagen fahren sämtliche Trams laut KVG zwischen 10 und 20 Uhr im 15-Minuten-Takt und damit alle acht Minuten auf den Hauptstrecken Wilhelmshöher Allee, Friedrich-Ebert-, Frankfurter-, Leipziger- und Ihringshäuser Straße. Die Abfahrtszeiten weichen vom üblichen Fahrplan ab.

Die Regiotram-Linien RT4 und RT5 umfahren die Innenstadt über den Lutherplatz. Die Linie RT4 beginnt und endet an der Haltestelle „Sandershäuser Straße“. Auf der Linie RT3 bietet der NVV an den Adventssamstagen bis 20 Uhr einen Halbstundentakt an.

Verstärkung gibt es auch im Busverkehr: Die Linien 18 und 19 verkehren zwischen Ahnatalstraße und Wohnstadt Waldau im Zehn-Minuten-Takt. Die Linie 37 fährt bis zirka 20.30 Uhr durchgehend jede Viertelstunde zwischen der Haltestelle „Hinter den Höfen“ in Lohfelden und dem Platz der Deutschen Einheit. Auf den meisten Linien verkehren an allen Adventssamstagen größere Busse. Die der Königsstraße am nächsten gelegenen Haltestellen sind „Rathaus/Fünffensterstraße“, „Wilhelmsstraße/Stadtmuseum“, „Scheidemannplatz“, „Lutherplatz“ und „Am Stern“. Die gewöhnlich am Königsplatz stattfindenden Anschlüsse zwischen den Trams werden während der Sperrung der Königsstraße zum Scheidemannplatz verlegt.

Alle Busse halten sowohl am Scheidemannplatz und „Am Stern“, damit die Fahrgäste in Tram und Regiotram umsteigen können. Die Linie 12 wird daher am Samstagnachmittag und am Sonntag bis zur Haltestelle „Am Stern“ verlängert. An der Haltestelle „Am Stern“ halten alle von der Mauerstraße kommenden Buslinien am Fahrbahnrand.

An den Haltestellen informieren Aushänge und die elektronischen Anzeigetafeln über die geänderte Verkehrssituation. Kunden können sich auch unter www.kvg.de oder www.nvv.de über den Zusatzverkehr informieren.

Gepäckhütte

Wer beim Erledigen der Weihnachtseinkäufe freie Hände braucht, für den bieten KVG und NVV wieder eine Gepäckhütte auf dem Königsplatz an. Zwischen 10.30 und 20 Uhr kann hier jeder seine Einkäufe sicher und kostenfrei deponieren. Bis zum 23. Dezember ist sie täglich außer sonntags geöffnet. Besitzer eines MultiTickets oder einer NVV-Jahreskarte können sich im Kassel-Plus-Gebiet ihre Einkäufe sogar kostenlos nach Hause bringen lassen. (abe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.