Von Marinade bis Melone

+
Schwein, Geflügel oder Rind: Fleisch sollte auf dem Grill immer gut durchgegart werden.

Kassel. Bei Temperaturen um die 20 Grad holen viele Menschen das erste Mal in diesem Jahr den Grill aus dem Keller.

Tipps für gegrillte Köstlichkeiten: Fleisch oder Gemüse: Rostbratwürste und Steaks sind zwei Klassiker auf dem Rost. Doch die Vielfalt ist groß. „Der Trend geht zum Fleischarmen, bei vielen zum Fleischlosen“, sagt Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern. Spargel etwa biete sich im Frühjahr zum Grillen an. Spieße aus Champignons, Zwiebeln, Paprika und Zucchini sind stets ein Dauerbrenner.

Download

PDF der Sonderseite Ich will grillen

Lecker seien auch Süßkartoffeln, die im Gegensatz zu normalen Kartoffeln problemlos roh oder halbroh gegessen werden könnten. Das Gemüse würzt sie mit Chili, Salz, Pfeffer und Thymian. Eine weitere fleischlose Alternative ist Grillkäse, etwa der Halloumi. Er ist würzig und schmilzt in der Hitze der Glut nicht. Selber marinieren: Von vorgewürzten Fleischprodukten rät die Verbraucherschützerin ab. Die Qualität des Grillgutes sei nicht erkennbar, wenn es dick mit Paprika bestreut ist. Eine einfache Marinade lässt sich aus Knoblauch, Salz, Pfeffer, Senf sowie Oliven- und Rapsöl in gleichen Anteilen zubereiten. Darin zieht das Fleisch im Kühlschrank einige Stunden durch. Nach dem Grillen bekommt das Fleisch durch Rosmarin und Thymian den letzten Pfiff. Statt Nass- können Verbraucher auch eine Trockenmarinade („Dry Rub“) testen. Sie wird in das Fleisch massiert. Melonen mitbraten: Obst lässt sich prima grillen. Verbraucherschützerin Schubert schwärmt von Wassermelonen, die danach mit etwas Chili gewürzt werden. „Ganz fein“ sei das, sagt sie. (tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.