1. Startseite
  2. Kassel

Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe - Koffer fällt in Gleisbett, Züge verspäten sich

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Oft kritisiert: Die langen Rampen im Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe. Jetzt hat der Autor Dietmar Bittrich ein Buch über den Alltag in Zügen verfasst. Als einziger Bahnhof bekommt dort Kassel-Wilhelmshöhe ein eigenes Kapitel.
Ein Koffer ist am Samstag in das Gleisbett des Bahnhofs Wilhelmshöhe gefallen. © Andreas Fischer

Da eine 35-jährige Frau aus Frankfurt ihren Koffer am Samstagmittag um 13.15 Uhr zu dicht an der Bahnsteigkante im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe abgestellt hatte, wurde dieser von einem durchfahrenden Güterzug auf Gleis 3 durch den Sog ins Gleisbett gezogen und überfahren.

Nach Angaben von Ibrahim Aras, Sprecher der Bundespolizei, verspäteten sich durch den Vorfall fünf Züge um insgesamt 33 Minuten. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 35-Jährige ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Der Sprecher de Bundespolizei weist daraufhin, dass die weiße Linie auf dem Bahnsteig den Sicherheitsabstand zum Gleis markiert. „Halten Sie sich daher unbedingt vor der Linie auf. Durchfahrende Züge haben eine extreme Sogwirkung, daher sollte man niemals auf der Bahnsteigkante sitzen oder stehen“, so Aras.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion