Lkw kollidierte mit Auto bei der Fuldabrücke

Kassel. Bei einem Unfall auf der Straße „An der Fuldabrücke“ zwischen der Altmarkt-Kreuzung und der Fuldabrücke wurde am Montagabend um 18.10 Uhr ein 45-jähriger Autofahrer aus Fuldabrück leicht verletzt.

An den beiden beteiligten Fahrzeugen, einem Lkw mit Anhänger aus dem Landkreis Osterode (Harz) und dem Auto des Fuldabrückers, entstand insgesamt ein Schaden von 8000 Euro. Der 30-jährige Lkw-Fahrer aus Hann.-Münden blieb unverletzt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war der Lkw aus Richtung Katzensprung gekommen und bog zum Unfallzeitpunkt an der Altmarkt-Kreuzung nach links in Richtung Fuldabrücke ab. Zur gleichen Zeit fuhr der Fuldabrücker mit seinem Auto vom Steinweg kommend auf die Fuldabrücke zu.

Der zunächst dreispurige Fahrbahnausbau mündet in zwei Fahrstreifen unmittelbar vor der Fuldabrücke. Beim beabsichtigten Fahrstreifenwechsel nach rechts übersah der Lkw-Fahrer offenbar den bereits auf der rechten Spur fahrenden Passat des Fuldabrückers. Es kam zum Zusammenstoß.

Aufgrund des Unfalls stand für den Feierabendverkehr für 20 Minuten nur ein Fahrstreifen auf der Fuldabrücke zur Verfügung. Es kam zu leichten Rückstaus auf der Weserstraße, dem Steinweg und der Kurt-Schumacher-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.