Frau missachtete Vorfahrtsregel: Radler kollidierten

Kassel. Zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern kam es Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der Oberen Königsstraße in der Kasseler Innenstadt. Beide Radler, eine 49-jährige Frau und ein 43-jähriger Mann aus Kassel, wurden bei dem Zusammenprall verletzt, an ihren Rädern entstand Schaden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fuhr die 49-Jährige mit ihrem Rad auf der Oberen Königsstraße in Richtung Königsplatz.

Sie benutzte dabei den rechten Gehweg. An der Kreuzung Friedrichsplatz beachtete die 49-Jährige nicht den von rechts kommenden Radfahrer, der von der Straße Friedrichsplatz nach links in die Obere Königsstraße einbiegen wollte.

Der Mann, der vorfahrtsberechtigt war, prallte mit der Frau zusammen. Beide stürzten. Laut Polizei verletzte sich die 49-Jährige bei dem Unfall schwer; sie wurde von einem Rettungswagen mit Verdacht auf einen Unterschenkelbruch in ein Krankenhaus gebracht.

Der 43-Jährige erlitt Schürfwunden am Kopf und den Händen und konnte nach ambulanter Behandlung seinen Weg fortsetzen. Beide Räder wurden beschädigt, den Gesamtschaden bezifferten die Polizisten mit 250 Euro. Nach Angaben von Polizeisprecher Werner darf die Fußgängerzone in der Kasseler Innenstadt in der Zeit zwischen 11 und 19 Uhr mit dem Fahrrad nicht befahren werden.

Diese zeitliche Einschränkung gelte aber nicht für Radfahrer, die die Obere Königsstraße an bestimmten Stellen queren wollten, wie zum Beispiel an der Straße Friedrichsplatz in Richtung Opernstraße. Darüber hinaus müssten sich Radfahrer an die selben Regeln wie alle Verkehrsteilnehmer halten. Auch für Radfahrer gelte selbstverständlich die Vorfahrtsregel Rechts vor Links, sagt Werner. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.