Luxus, den man nicht wirklich braucht

Kommentar zur Apple Watch: Eine teure Spielerei

+

Neben den Nachfolgern des iPhones hat der Elektronik-Konzern Apple am Dienstag auch eine neue, smarte Uhr vorgestellt: Apple Watch. Jens Nähler von der HNA-Onlineredaktion kommentiert das Gerät.

Sie sind das große Ding in der Technikbranche: Wearables. Technik zum Tragen. Hip. Angesagt. Trendy. Wearables sind Lifestyle-Produkte. Luxus. Wie die Uhr, die Apple auf seiner Keynote vorstellte.

iPods, iPhones und iPads waren bahnbrechende Neuerungen auf dem Markt. Ohne Zweifel will Apple das auch mit seiner Apple Watch erreichen. Doch hat die Uhr ohne i im Namen dazu auch das Potential?

Zumindest das Marketing-Konzept ist wieder von vorn bis hinten durchdacht, denn Nutzer bleiben im Apple-Kosmos: Ohne ein iPhone 5 oder 6 funktioniert das gute Stück nicht. Wobei man sich gleich fragt, warum man die ganzen Funktionen dann nicht direkt im größeren Smartphone nutzen sollte.

Lesen Sie auch: 

- Kommentar zum neuen iPhone: Große Schritte

- Hier können Sie den Live-Ticker zur Keynote nachlesen.

Trotzdem ist die Uhr, die erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird, nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein schicker Anfang. Das war das iPhone schließlich auch einmal.

Die Bedienung scheint durchdacht und Apple-typisch simpel. Die Funktionen sind vielfältig und profitieren vor allem von vielen erprobten, bereits bekannten und dadurch vertrauten Anwendungen. Ein Vorteil, den kein Wettbewerber mit sich bringt.

Doch bleibt die Apple Watch zunächst einmal vor allem eine teure Spielerei, die man nicht wirklich braucht. Das haben Luxus-Dinge so an sich. Aber Luxus-Dinge haben auch ihren Markt. Und als modisches Accessoire wird die Apple Watch ihr Publikum finden.

E-Mail an den Autor: jna@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.