Kommentar zu Blinkmuffeln: "Versäumnis ist für alle gefährlich"

Viele Autofahrer in Kassel blinken nicht ordnungsgemäß. Das kann schnell zur Gefahr für andere werden. Ein Kommentar von Matthias Hoffmann.

Der Kasseler Autofahrer gilt also als blinkfaul. Dass es wegen dieser Blinkmuffel – egal ob sie zu bequem oder unachtsam sind – schnell zu Unfällen kommen kann, weiß jeder, der schon einmal mit seinem Fahrzeug auf Kassels Straßen unterwegs gewesen ist.

Lesen Sie auch:

- Kassels Autofahrer vergessen das Blinken

Das Versäumnis, den kleinen Hebel hinter dem Lenkrad zu bedienen, ist für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich.

Denn der Blinkmuffel setzt die Gesundheit derjenigen Autofahrer aufs Spiel, die auf den Richtungswechsel reagieren müssen. In einer Tempo-30-Zone mag ein Zusammenstoß noch glimpflich ausgehen. Auf der Südtangente kann ein Unfall wegen eines nicht gesetzten Lichtzeichens tödlich enden.

Doch nicht nur Autofahrer sind betroffen: Blinkmuffel irritieren ebenso Radfahrer und Fußgänger. Kommt es dabei zu einem Unfall mit den weit weniger geschützten Verkehrsteilnehmern, kann das schlimme Folgen haben – schon bei geringer Geschwindigkeit.

Daher gilt: Blinker an beim Überholvorgang. Die anderen Fahrer danken es.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.