Flughafen Kassel-Calden

Kommentar zum Kasseler Flughafen: "Start frei für KSF!"

"Nun ist es vollbracht: Kassels Flughafen (KSF) ist in Betrieb, das Medienecho ist groß: Deutschlands überflüssigster Flughafen soll es laut einer Boulevardzeitung sein, die Republik empört sich über ein Millionengrab - und wenn das nicht ausreicht, um die Gemüter zu erhitzen, dann wird mal schnell ein Milliardengrab daraus.

Lesen Sie auch

- Flughafen Calden: Beinahe Fehlstart wegen herrenloser Tasche

- Flughafen-Spezial

Wie wäre es, das Flughafenteam jetzt erst einmal arbeiten zu lassen? Im Endeffekt ist es einem doch lieber, nach pannenbeladenem Beginn allmählich vorwärtszukommen, als nach starkem Beginn heftig nachzulassen.

Bei der Bewertung des Flughafens lassen die meisten Kritiker, jedoch vor allem jene in der Republik, die gedankenlos Häme über das für die Region so bedeutsame Projekt (deshalb auch das rege Interesse der Bevölkerung) gießen, außer Acht, dass der Erfolg des Flughafens nicht am wirtschaftlichen Erfolg der Betreibergesellschaft gemessen wird.

Horst Seidenfaden

Die wird vielleicht noch lange rote Zahlen schreiben - die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung sieht anders aus. Also: Start frei für KSF!"

Von Horst Seidenfaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.