HNA-Meinung

Kommentar zur Situation der Komödie in Kassel: "Tapfere Kämpfer"

+
Bettina Fraschke zur Situation der Komödie

Markus Exner ist nicht mehr künstlerischer Leiter der Komödie. Er wurde aus betriebswirtschaftlichen Gründen gekündigt. Ein Kommentar von HNA-Kulturredakteurin Bettina Fraschke.

Es ist sehr traurig, dass Markus Exner nicht mehr künstlerischer Leiter der Komödie ist. Er war in den vergangenen zwei Jahren das Gesicht des Hauses - sympathisch, verbindlich, professionell, zukunftsorientiert. Er repräsentierte das Haus ähnlich souverän bei den Multiplikatoren in Kassel wie sein Vorgänger Michael Kaiser.  

Lesen Sie dazu auch: 

- Markus Exner nicht mehr Theaterleiter in der Kasseler Komödie

Aber die Entscheidung von Geschäftsführer Knut Schakinnis ist nachvollziehbar. Besser den schmerzhaften Einschnitt wagen, als die Kartenpreise so zu erhöhen, dass die Zuschauer wegbleiben. Andere Sparmöglichkeiten hat das Haus nicht. Schakinnis ist ein Theaterprofi und tapferer Kulturkämpfer, der die Komödie aus der Insolvenz geführt und sowohl auf dem Spielplan als auch als Gebäude runderneuert hat. Mit viel eigenem Geld und vielen Ideen. Solche Kulturunternehmer tun der Stadt gut. E-Mail an die Autorin: fra@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.