Kommentar zum Streit um Christoph 7: "Vernünftiges Urteil"

Der Rettungshubschrauber Christoph 7 ist gerettet. Das ist die gute Nachricht nach einer wichtigen Etappe in der juristischen Auseinandersetzung. Ein anderes Urteil hätte auch kaum jemand verstanden. Ein Kommentar von Thomas Siemon.

Vom Dach des Rot-Kreuz-Krankenhauses werden schließlich keine touristischen Rundflüge angeboten. Es geht um Notfälle, um Menschenleben.

Artikel zum Kommentar:

- Christoph 7 bleibt auf Rot-Kreuz-Krankenhaus

Wäre das Gericht den Forderungen der Anwohner gefolgt, hätte das nicht nur das Ende für diesen Standort bedeutet. Es wären auch drei Millionen Euro für die Modernisierung des Landeplatzes in den Sand gesetzt worden. Es ist völlig ungewiss, ob es dafür einen gut geeigneten und ausgestatteten Ersatz gegeben hätte.

Die Klageführer können deshalb noch so oft betonen, dass es ihnen lediglich um eine Reduzierung der Flüge auf die reinen Notfälle gehe. Auch für die Ausbildung von Piloten und die Wartung muss der Hubschrauber in die Luft gehen dürfen. Selbst diejenigen, die das verhindern wollen, sind vielleicht morgen schon dankbar, dass es die schnelle Luftrettung gibt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.