Katharina Wolosiak und Keven Bickel sind das neue Kasseler Prinzenpaar

Kondition für den Karneval

Den närrischen Gruß beherrschen sie schon: Katharina Wolosiak und Keven Bickel von dem M-Einsern repräsentieren als Prinzenpaar den Kasseler Karneval. Foto: Dilling

Kassel. Beruflich leben sie in verschiedenen Welten: Katharina Wolosiak (25) verteilt als Mitarbeiterin des Ordnungsamts unter anderem Knöllchen an unachtsame Autofahrer. Keven Bickel (24), der gelernte Dachdecker, verdient sein Geld bei den Kasseler Stadtreinigern. Was sie verbindet, ist die Begeisterung für den Karneval.

Das närrische Treiben haben beide bisher eher aus der Ferne verfolgt. Als neues Kasseler Prinzenpaar springen sie sozusagen ins kalte Wasser.

Heute, am 11.11.2011, wird das Prinzenpaar, das zu den M-Einsern gehört, ab 20.11 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus proklamiert. Das außergewöhnliche Datum habe ihn gereizt, es einmal als Prinz zu versuchen, sagt Bickel, der einen Teil seiner Freizeit für die Freiwillige Feuerwehr Oberzwehren opfert. Eine Rolle hat sicher auch seine Mutter Bärbel gespielt. Die war in der Saison 2004/2005 Prinzessin. „Damals habe ich mir einiges abgeschaut“, verrät der neue Prinz und ergänzt: „Ich weiß, wie das abläuft.“

Bärbel Bickel war es auch, die Katharina Wolosiak dafür begeisterte, an der Seite ihres Sohnes Prinzessin zu sein. Die beiden Frauen sind Arbeitskolleginnen. Bärbel Bickel unterstützt mit dem ehemaligen Prinzen Mike Schöffel als Begleiterpaaar die neuen Hoheiten.

Von der Ausdauer her dürfte das noch ledige, junge Prinzenpaar keine Probleme haben, die bis zu 200 Auftritte während der fünften Jahreszeit zu absolvieren: Keven hält sich mit Eishockey und Inline-Hockeyspielen bei den Kasseler Skyrollers fit. Katharina ist begeisterte Western-Reiterin und mischt außerdem mit den Rocket Cheerleadern der Fuldastadt bei Deutschen und internationalen Meisterschaften ganz vorn mit. Da werde nicht mit Puscheln gewedelt sondern artistisches, turnerisches und tänzerisches Können gezeigt. „Diese Erfahrung wird mir auf der Bühne des Karnevals bestimmt helfen“, sagt Wolosiak. Der neue Prinz hat sich sogar einmal als Karnevalstänzer versucht. Das blieb eine Episode.

Ordnung und Sauberkeit

Das Prinzenpaar tritt unter dem Motto „Wir von Ordnung und Sauberkeit bringen in den Kasseler Karneval Frohsinn und Heiterkeit“ an. Daneben werden Wolosiak und Bickel das soziale Engagement der Narren in den Vordergrund rücken.

Zu den Karnevalssitzungen wünschen sie sich statt der traditionellen Geschenke für das Prinzenpaar eine Spende für die Sanierung der vergoldeten Putten im Wilhelmsthaler Schlosspark. Außerdem wollen sie mit ihrem Gefolge in die neue Kinderabteilung des Städtischen Klinikums närrischen Frohsinn tragen. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.