Asta will nicht mehr mit jetzigem Betreiber zusammenarbeiten

Konrad auf der Kippe? Studenten wollen aus Fahrradverleihsystem aussteigen

+
Nach fünf Jahren vor dem Aus? Der Asta will aus dem Fahrradverleihsystem Konrad in seiner jetzigen Form aussteigen.

Kassel. Herber Rückschlag für das Fahrradverleihsystem Konrad: Der Asta, also die Studierendenvertretung der Uni Kassel, will aus dem System in seiner jetzigen Form aussteigen. 

Der Asta will seinen Vertrag mit dem Betreiber, der Bahntochter DB Rent, nicht über 2017 hinaus verlängern. Stattdessen hat die Studierendenvertretung vor, auf den Anbieter Nextbike umzusatteln.

Damit würde ein wichtiges finanzielles Standbein des Konrad-Systems wegbrechen: Derzeit zahlen die 25.000 Studenten der Uni Kassel drei Euro pro Semester für Konrad. Pro Jahr sind das rund 150.000 Euro, die an die DB Rent fließen. Dafür können die Studenten die Räder so oft sie wollen für bis zu 60 Minuten kostenfrei ausleihen. Nach Angaben der Stadt werden zwei Drittel aller Konrad-Fahrten von Studierenden gebucht. Die genauen Nutzungszahlen gibt die DB Rent nicht heraus, da es sich um „wettbewerbsrelevante Daten“ handele. 

Vorerst ist der Betrieb des 2012 eingeführten Fahrradverleihsystems damit nur bis zum Jahresende gesichert. So lange läuft der Vertrag zwischen DB Rent und der Stadt Kassel noch. Der Stadt gehören die 500 Fahrräder und die 59 Stationen. Sollte der Asta als einer der wichtigsten Partner aussteigen, stelle das eine „erhebliche Problemlage“ dar, sagte Stadtbaurat Christof Nolda gegenüber der HNA. Auf Anfrage bei der Deutschen Bahn hieß es, man habe ein großes Interesse daran, Konrad in Kassel zu erhalten und sei in Gesprächen mit der Stadt. 

Der Asta beteuerte, dass man für den Erhalt eines Fahrradverleihsystems sei – auch unter dem Namen Konrad. Allerdings habe sich ein größeres Asta-Bündnis bei Verhandlungen mit mehreren Anbietern für den attraktivsten entschieden. Nextbike biete für Kassels Studierende günstigere Konditionen, so der Asta. Das Angebot solle nun mit der Stadt besprochen und dem Studierendenparlament zur Abstimmung vorgelegt werden.

Aus unserem Archiv: So funktioniert das Fahrradverleihsystem

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.