Steuerzahlerbund kritisiert Verleihsystem: Ist Konrad ein Fass ohne Boden?

Umstrittenes Projekt: Um die Folgekosten des Fahrradverleihsystems Konrad macht sich der Steuerzahlerbund Sorgen. Foto: Koch

Kassel. Der hessische Steuerzahlerbund befürchtet, dass das Fahrradverleihsystem Konrad für die Stadt Kassel finanziell zum „Fass ohne Boden“ wird. Wegen zu erwartender Folgekosten habe man das Forschungsprojekt schon von Anfang an kritisiert.

Lesen Sie auch:

- Technische Probleme: Fahrradverleihsystem Konrad erst 2012

- Studenten haben gezahlt, aber Verleihsystem Konrad fehlt

So steht es in einer Pressemitteilung des Bunds der Steuerzahler (BdSt) Hessen. Es sei zu befürchten, dass der Fahrradverleih nicht wirtschaftlich betrieben werden könne und den defizitären Haushalt dauerhaft belasten werde. Nachdem die Einführung des Verleihsystems nach mehrfachen Verzögerungen jetzt auf das Frühjahr 2012 verschoben wurde (wir berichteten), sehe der Steuerzahlerbund seine schlimmsten Befürchtungen übertroffen.

Kritik übt der hessische BdSt auch an den Sonderkonditionen für Studenten, die mit dem Asta (Allgemeiner Studierendenausschuss) der Uni Kassel ausgehandelt worden seien.

Es sei nicht nachzuvollziehen, dass die Studenten für einen Euro pro Semester die Fahrräder so oft wie sie wollen für bis zu 45 Minuten kostenfrei nutzen können. „Es drängt sich der Verdacht auf, dass die Stadt Kassel mit dieser Vereinbarung die Nutzerzahlen künstlich hochtreiben will, um die Einführung des Verleihsystems als Erfolg zu verkaufen“, schreibt Angelika Wüst. Nach Ansicht des Steuerzahlerbundes verursache diese Regelung hohe Verwaltungskosten, die in keinem Verhältnis zu dem entrichteten studentischen Pro-Kopf-Betrag von einem Euro stünden.

Auch die Rückabwicklung der für das laufende Semester bereits eingezogenen studentischen Beträge sei mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden und verursache mehr Kosten als insgesamt zurückerstattet werde, sagt Angelika Wüst.

Wie berichtet, sollen Studierende, die im kommenden Semester nicht mehr in Kassel sind, ihren bereits bezahlten Euro erstattet bekommen, da sie das Verleihsystem im laufenden Wintersemester ja nicht mehr nutzen können. Alle anderen Studierenden bekommen im Sommersemester eine Art Gutschrift und müssen dann gar nichts oder nur noch wenige Cent bezahlen, um die studentischen Konditionen zur Konradnutzung in Anspruch nehmen zu können. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.