Kontrolle: Fast 10 Prozent ohne Fahrschein

Kassel. 108 Fahrgäste wurden bei einer Kontrolle der Kasseler Polizei und der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) beim Schwarzfahren erwischt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marco Abersfelder kontrollierten Kräfte des Polizeireviers Nord und der KVG am Dienstag zwischen 14 und 22 Uhr in den Linien 1 und 5 zwischen den Haltestellen Holländischen Platz und Endstation Holländische Straße insgesamt 1150 Fahrgäste. Knapp zehn Prozent seien ohne gültigen Fahrausweis unterwegs gewesen. Davon gaben 26 an, im Besitz einer Monats- beziehungsweise Jahreskarte zu sein, diese aber zu Hause vergessen wurde. Zehn Tage haben die 26 Personen Zeit, ihren gültigen Fahrausweis bei der KVG vorzulegen, ansonsten erfolgt die Anzeigenerstattung.

Eine Person wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wegen Erschleichen von Leistungen festgenommen, kam aber nach einer Zahlung von 300 Euro wieder frei. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.