Kontrollen auf Autobahnen rund um Kassel: Zwei Fahrer saßen berauscht am Steuer

Kassel. Bei einer Kontrollaktion auf den Autobahnen A7, A44 und A49 hat die Polizei in der Nacht zu Dienstag zwei Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die berauscht am Steuer saßen.

Im Visier hatten die Beamten vor allem Kleintransporter. Insgesamt wurden 38 Fahrzeuge und 45 Personen kontrolliert.

Unter anderem hatte sich die Polizisten von 22 bis 1 Uhr auf der A44 im Bereich des Autobahndreiecks Süd postiert. Dabei ertappten sie einen 27-Jährigen aus Polen, der unter dem Einfluss von Drogen am Steuer seines Transporters saß. In dem Wagen fanden die Beamte vier Gramm Marihuana. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen und 500 Euro Sicherheitsleistung bezahlen.

An der A7-Raststätte Hasselberg-Ost wurde ein 26-Jähriger aus Köln gestoppt. Auch bei ihm schlug ein Drogenschnelltest an. In seinem Transporter wurden geringe Menge Kokain und Marihuana entdeckt.

Bei den weiteren Kontrollen auf Parkplätzen entlang der drei Autobahnen wurden laut Polizei einige Verwarngelder wegen Mängeln an Fahrzeugen verhängt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.