Verkehrskontrollen: Für fünf Personen gibt es Konsequenzen

Kassel. 42 Personen in insgesamt 27 Fahrzeugen sind von der Polizei am Freitagnachmittag bei Kontrollen an zwei Stellen in Kassel gestoppt worden. Dabei gingen den Beamten zwei drogenberauschte Fahrer, ein alkoholisierter Fahrer und ein Fahrer ohne Führerschein ins Netz.

Zudem muss sich ein 24-jähriger Beifahrer wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner wurde die erste Kontrollstelle gegen 15 Uhr an der Frankfurter Straße in Höhe des Park Schönfelds eingerichtet. Ein 30-jähriger Autofahrer aus Hofgeismar war offenbar mit Betäubungsmitteln im Blut unterwegs. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten. Sein Beifahrer, ein 24-Jähriger aus Hofgeismar, hatte ein Einhandmesser dabei, was verboten ist. Ebenfalls wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss muss sich ein 49-jähriger Wohnmobilfahrer aus Kassel verantworten. Noch bevor er die Kontrollstelle erreichte, drehte er sein Wohnmobil und fuhr zurück in Richtung Innenstadt.

Unmittelbar hinter der Auestadionkreuzung stoppten die Beamten ihn und sein Wohnmobil. Dabei stellte sich heraus, dass er auch noch ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Die zweite Kontrollstelle richteten die Beamten gegen 20 Uhr an der Altenbaunaer Straße (Oberzwehren) ein. Dabei fischten sie einen 43-jährigen alten Autofahrer heraus, der mit mehr als 0,5 Promille sein Fahrzeug steuerte. Der 43-Jährige muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und vier Wochen Fahrverbot rechnen. Einem 17-Jähriger aus Niedenstein drohen möglicherweise noch schwerer wiegende Konsequenzen. Er fuhr mit einem Motorroller, ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu haben. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.