Verkehrssünder

Kontrollen zu Karneval in Kassel: Fünf ohne Schein, drei berauscht

Kassel. Zu Weiberfastnacht hatten Verkehrssünder nicht gut Lachen: Die Polizei führte im Stadtgebiet verstärkt Kontrollen durch und zog mehrere Autofahrer aus dem Verkehr.

Wer sich in der Karnevalszeit berauscht oder ohne Führerschein ans Steuer setzt, muss ein Narr sein: Denn die Polizei hatte bereits im Vorfeld der „fünften Jahreszeit“ verstärkte Verkehrskontrollen angekündigt. Zum Auftakt an Weiberfastnacht gingen den Beamten zahlreiche Fahrer ins Netz, die entweder ohne angelegten Gurt, mit Handy am Ohr, zu schnell und in drei Fällen auch berauscht unterwegs waren. Zudem wurden fünf Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die keinen gültigen Führerschein hatten.

Bereits gegen 17 Uhr am Donnerstag stoppte eine Streife auf der Heiligenbergstraße einen 34-jährigen Rollerfahrer. Seinen Führerschein hatte der Mann bereits 2014 verloren, als er drogenberauscht am Steuer saß. Auch diesmal entlarvte in Urintest, dass er Drogen genommen hatte. Zudem hatte er Amphetamine dabei.

Im Lauf des Abends überprüfte die Polizei zwei weitere Fahrer im Alter von 23 und 39 Jahren, die ebenfalls wegen Alkohol oder Drogen ihren Führerschein los waren, aber trotzdem hinterm Steuer saßen – und das wieder berauscht.

Auch ein 29-jähriger Syrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Er gab an, derzeit eine Fahrschule zu besuchen. Die Prüfung hatte er jedoch noch nicht abgelegt. (rud)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.