Strafanzeigen wegen Erschleichens von Leistungen

Kontrolleure des Polizeireviers Nord und der KVG erwischen 28 Schwarzfahrer

Kassel. Mehr als zehn Prozent der Fahrgäste fuhren ohne Ticket: Das ist die Bilanz einer gemeinsamen Fahrkartenkontrolle von Beamten des Polizeireviers Nord in Vellmar und Kontrolleuren der KVG.

Sie hatten am Dienstag von 15 Uhr bis 18 Uhr auf der Tramstrecke zwischen Stern und Endhaltestelle Holländische Straße insgesamt 230 Fahrgäste überprüft. Darunter befanden sich nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner 28 Personen, die ohne Fahrschein unterwegs waren.

Die so genannten Schwarzfahrer erhalten nun Strafanzeigen wegen Erschleichens von Leistungen. Das Ergebnis zeige, so Werner, wie nötig Kontrollen seien. Auch künftig müssten sich Fahrgäste auf ähnliche Aktionen im gesamten Tramnetz einstellen. (abe)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.