Kostenlos per Auto auf Tour

Kasseler Firma verleiht kostenlos Fahrzeuge für bestimmte Strecken

Alternative zu Bahn und Mitfahrzentrale: Erik Sausmehat und Lavana Prison von Car 24h kümmern sich auch um die Überführung von Autos. Foto: Schachtschneider

Kassel. Das Geschäftsmodell klingt zunächst unglaubwürdig: Die Kasseler Firma Car 24h stellt über ihre neues Internetportal www.freifahrt.de vollgetankte Autos für bestimmte Strecken in Deutschland bereit und nimmt dafür keinen Cent.

Was unseriös scheint, ist leicht zu erklären. Die Firma überführt Miet- und Neufahrzeuge – das heißt, sie bringt sie dorthin, wo sie benötigt werden. Wenn nun Privatpersonen diesen Job übernehmen, spart sich die Firma den Lohn für den Überführungsfahrer. Marco Dethof, Geschäftsführer von Car 24h (Platz der Deutschen Einheit), hat mit seinen Kollegen ein Jahr an dem Internetportal gearbeitet. Um von dem Angebot der kostenfreien Fahrten Gebrauch machen zu können, müssen sich die Interessenten zunächst auf der Internetseite registrieren. Das Mindestalter liegt bei 19 Jahren. Mitfahrer sind erlaubt.

Auf der Seite lässt sich recherchieren, auf welchen Strecken zu welchem Zeitpunkt eine kostenfreie Fahrt möglich ist. Ziel sei es, monatlich 3000 Touren anzubieten. Dabei soll der Fahrer die Strecke auf direktem Weg zurücklegen – am Zielort gibt er das Auto ungetankt beim jeweiligen Autohaus oder Mietwagenverleih ab.

Marco Dethof

Voraussetzung ist der Besitz einer EC- oder Kreditkarte, denn im Falle eines Unfalles liegt die Selbstbeteiligung bei 850 Euro. Dies sei nicht anders als bei Mietwagenverleihern, sagt Dethof. Der Geschäftsführer will nicht verhehlen, dass es auch Nachteile gebe: So sei es unwahrscheinlich, dass Hin- und Rückfahrt über www.freifahrt.de möglich sind. Auch gebe es nicht zwischen allen Städten immer ausreichend Fahrten. Besonders von und in Richtung Köln, Berlin, Stuttgart sei das Angebot groß. Aber es ist auch möglich, eine Wunschtour auf der Internetseite anzufragen. Sobald es das Angebot gibt, wird der Interessent benachrichtigt. Insbesondere für Studenten sei es eine Möglichkeit, von A nach B zu kommen. www.freifahrt.de

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.