24-Jähriger aus Baunatal verletzt

Kradfahrer fuhr gegen Auto

Wehlheiden. Ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Baunatal wurde in der Nacht zum Donnerstag bei einem Unfall auf der Kohlenstraße in Wehlheiden verletzt. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner haben sowohl der Motorradfahrer als auch ein 41-jähriger Autofahrer aus Kassel den Unfall verursacht.

Zu schnell unterwegs

Um kurz nach Mitternacht sei der Autofahrer mit seinem Wagen auf der Kohlenstraße stadtauswärts unterwegs gewesen und links in die Straße Am Heimbach abgebogen, ohne auf das in Richtung Innenstadt fahrende Motorrad zu achten. Der 24-Jährige, der nach Zeugenaussagen viel zu schnell unterwegs war, konnte vor dem abbiegenden Pkw nicht mehr rechtzeitig halten, stürzte in Folge einer Vollbremsung mit dem Motorrad und rutschte gegen das Heck des Autos. Anschließend schleuderte das Zweirad gegen ein am gegenüberliegenden Straßenrand in 85 Meter Entfernung geparktes Fahrzeug.

Schürfwunden an Händen

Durch den Sturz auf die Fahrbahn zog sich der Baunataler Schürfwunden an den Händen und Armen zu, die ambulant behandelt wurden.

Den Sachschaden, der am Motorrad entstand, schätzten die Beamten auf 4000 Euro, den am Heck des Autos auf 2000 Euro. 1000 Euro Schaden entstanden zudem an dem geparkten Auto, so die Polizei. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.