Polizei stoppt Fahrer

A 7 bei Kassel: Lkw fährt trotz gebrochener Bremsscheibe

Blaulicht, Symbolbild
+
Die Polizei stoppte Sattelzug mit gebrochener Bremsscheibe auf der A 7 bei Kassel.

Fuldabrück – Die gefährliche Fahrt eines in Kroatien zugelassenen Sattelzugs auf der A 7 im Bereich Fuldabrück beendete am Dienstag gegen 12.45 Uhr eine Streife der Autobahnpolizei. Wie die Polizisten feststellten, war am Auflieger eine Bremsscheibe gebrochen und die darauf geladenen Holzpaletten, zwei Bagger sowie eine Rüttelplatte mangelhaft beziehungsweise gar nicht gesichert, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Zudem seien eine Quertraverse sowie ein Stoßdämpfer des Aufliegers lose gewesen.

Wie der Fahrer aus Bosnien-Herzegowina den Beamten berichtete, hatte er den Bruch der Bremsscheibe bereits bemerkt und seine Spedition telefonisch informiert. Er setzte seine Fahrt dennoch fort, um seine Ladung nach Kassel zu bringen. Gegen den 30-jährigen Mann leiteten die Polizisten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Wegen der technischen Mängel, die später durch einen Gutachter bestätigt wurden, untersagten die Polizeibeamten zunächst die Weiterfahrt. Nachdem zwischenzeitlich der Nachweis für die Reparaturen erbracht und die Ladung entsprechend gesichert wurde, durfte der Sattelzug am Mittwoch wieder in Betrieb genommen werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.