Schmale Besetzung bis ins neue Jahr

1000 Leute arbeiten im VW-Werk

Michael Ritter

Baunatal. Auch in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr stehen bei VW in Baunatal die Maschinen nicht still. Rund 1000 Beschäftigte halten nach Angaben von VW-Personalchef Dr. Michael Ritter den Betrieb aufrecht.

Demnach sind rund 400 Mitarbeiter in der Getriebeproduktion tätig und 600 im Vertrieb Originalteile des OTC. Insgesamt sind derzeit 16 100 Frauen und Männer beim größten Arbeitgeber der Region beschäftigt.

Gute Auftragslage

Wie gut die Auftragslage aktuell in Baunatal ist, verdeutlich ein Rekordergebnis. Laut Ritter wurden von dem stufenlosen Multitronic-Getriebe für Audi erstmals über 400 000 Exemplare an dem nordhessischen Standort gefertigt. In den vergangenen zwölf Jahren seien 2,93 Millionen dieser Getriebe gebaut worden.

Insgesamt wurden im Baunataler Werk im Jahr 2013 fast vier Millionen Getriebe produziert. (sok) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.